Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2005

11:59 Uhr

Aktie bricht ein

Drillisch-Vorstandssprecher geht

Der Vorstandssprecher des Telefondienstleisters Drillisch, Marc Brucherseifer, verlässt das Unternehmen. Der Kurs der Drillisch-Aktien brach nach der Nachricht ein.

HB DÜSSELDORF. Brucherseifer scheide auf eigenen Wunsch zum 31. März 2005 aus dem Vorstand aus und werde sich „andernorts neuen Herausforderungen“ stellen, teilte Drillisch mit. Die Funktion des Vorstandssprechers übernehme Paschalis Choulidis, der bereits im Vorstand sitzt.

Die am Geregelten Markt notierten Aktien brachen am Morgen um 4,6 Prozent auf 3,10 Euro ein. Drillisch peilt für das Geschäftsjahr 2004 ein Ebitda von 22 (13,2) Millionen Euro und einen Umsatz von rund 355 (154,8) Millionen Euro an. Das Unternehmen will am 23. März Zahlen für 2004 vorlegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×