Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2012

15:57 Uhr

Alfred Rieck

Opel wirbt Volkswagen den Vertriebschef ab

Die angeschlagene Automarke Opel hat mit Alfred Rieck einen neuen Verkaufschef, der die Absatzschwäche stoppen soll. Der glücklose Vorgänger Alain Visser war schon vor Wochen abgelöst worden und verlässt den Konzern.

Opel hat mit Alfred Rieck einen neuen Verkaufschef. dapd

Opel hat mit Alfred Rieck einen neuen Verkaufschef.

HamburgDer kriselnde Autobauer Opel hat seinen neuen Vertriebschef vom Konkurrenten VW abgeworben. Der Aufsichtsrat berief Alfred Rieck zum 1. Juli zum Vorstand für Verkauf, Marketing und Aftersales, wie Opel am Mittwoch in Rüsselsheim bekanntgab. Der 55-jährige Manager war zuletzt für Volkswagen in China tätig, wo er den Aufbau der Marke Seat vorantrieb. Davor arbeitete Rieck bei der zum chinesischen Konzern Geely gehörenden Automarke Volvo in Schweden und den Niederlanden. Sein Vorgänger bei Opel, Alain Visser, war Anfang März zur Schwestermarke Chevrolet gewechselt.

Opel leidet unter der Absatzschwäche im schuldengeplagten Südeuropa. Im vergangenen Jahr hatte die GM-Tochter einen Verlust von knapp 750 Millionen Dollar eingefahren. Ein neuer Geschäftsplan soll den Autobauer in den nächsten Jahren in die Gewinnzone führen. Zu den Maßnahmen, die im Aufsichtsrat diskutiert werden, gehören neben neuerlichen Einbußen der Arbeitnehmer und einer weiteren Flexibilisierung der Arbeitszeiten nach Angaben aus Arbeitnehmerkreisen auch Werksschließungen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×