Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.11.2016

16:37 Uhr

AlixPartners

Unternehmensberatung für 2,5 Milliarden Dollar verkauft

Die Beteiligungsgesellschaft CVC verkauft ihre Beteiligung an der US-Unternehmensberatung AlixPartners für 2,5 Milliarden Dollar an die bahrainische Investcorp und die kanadischen Pensionskassen CDPQ und PSP Investments.

FrankfurtDie US-Unternehmensberatung AlixPartners bekommt zum dritten Mal Finanzinvestoren als Eigentümer. Die Beteiligungsgesellschaft CVC verkauft ihre Beteiligung an die bahrainische Investcorp und die kanadischen Pensionskassen CDPQ und PSP Investments, wie AlixPartners am Montag mitteilte. War das Unternehmen beim Einstieg von CVC vor vier Jahren noch mit rund einer Milliarde Dollar bewertet worden, sind es jetzt 2,5 Milliarden. Firmengründer Jay Alix, der die auf Sanierungen spezialisierte Beratung 1981 gegründet und die Mehrheit 2006 an Hellman & Friedman verkauft hatte, bleibt ebenso wie das Top-Management beteiligt.

Unter der Ägide von CVC steigerte AlixPartners den Umsatz auf rund eine Milliarde Dollar. Die Belegschaft wuchs von 950 auf 1600. In Deutschland beschäftigt AlixPartners mehr als 100 Berater. Zu den Konkurrenten zählen FTI Consulting und Alvarez & Marsal, zunehmend aber auch Strategieberater wie Bain oder Boston Consulting.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×