Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2004

14:40 Uhr

Unternehmen

Anpassung der Vergütungssätze für Strom aus solarer Strahlungsenergie

Im Bundesgesetzblatt I Nr. 68 vom 31. 12. 2003 S. 3074 ff. ist das Zweite ...

Im Bundesgesetzblatt I Nr. 68 vom 31. 12. 2003 S. 3074 ff. ist das Zweite Gesetz zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes vom 22. 12. 2003 verkündet worden.
Mit dem Auslaufen des 100 000-Dächer-Solarstrom-Programms war eine wesentliche Grundlage der Förderung von Investitionen in Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie entfallen; Anträge auf Gewährung eines zinsgünstigen Darlehens im Rahmen dieses Programms konnten bis zum 30. 6. 2003 gestellt werden. Bis zur vorgesehenen umfassenden Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes im Jahr 2004 sollen mit dem Gesetz die entstandene wirtschaftliche Unsicherheit in der Fotovoltaik-Branche beseitigt und die Finanzierungslücke, die mit dem Auslaufen des 100 000-Dächer-Solarstrom-Programms entstanden ist, durch eine Anpassung der Vergütungssätze für Strom aus solarer Strahlungsenergie im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ausgeglichen werden. Das Gesetz ist am 1. 1. 2004 in Kraft getreten.

Quelle: DER BETRIEB, 07.01.2004

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×