Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.12.2013

10:45 Uhr

Autozulieferer

Leoni vergrößert Vorstand auf vier Mitglieder

Anfang des Jahres verließ Frank Hiller eine Konzerntochter von MAN. Jetzt hat ihn der Autozulieferer Leoni angeworben - und den Vorstand sogleich auf vier Mitglieder erweitert.

Leoni hat den 47-Jährigen Frank Hiller angeworben. dpa

Leoni hat den 47-Jährigen Frank Hiller angeworben.

FrankfurtDer Autozulieferer Leoni erweitert seinen Vorstand auf vier Mitglieder und heuert einen ehemaligen MAN-Manager an. Frank Hiller, früher Marketingvorstand bei der Konzerntochter MAN Truck & Bus AG, werde im April zu Leoni stoßen und ab Juli im Leoni-Vorstand die Verantwortung für die Sparte Wire & Cable Solutions übernehmen, teilte der Nürnberger Konzern am Mittwoch mit. Vorstandschef Klaus Probst, der den Unternehmensbereich derzeit mit verantworte, werde sich dann auf die Umsetzung der neuen Konzernstrategie und das Thema Zukäufe konzentrieren.

Der 47-jährige Hiller war im Januar 2013 bei MAN Truck & Bus wegen Differenzen über die Konzernstrategie ausgeschieden. „Mit dieser personellen Verstärkung bringt Leoni beste Voraussetzungen mit, um die Herausforderungen der anstehenden Expansion und der Globalisierung des Unternehmens auch auf der Ebene des Top-Managements zu meistern“, erklärte Leoni-Aufsichtsratschef Werner Rupp. Dieter Bellé bleibt Finanz- und IT-Vorstand, Andreas Brand verantwortet weiter die Sparte Wiring Systems.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×