Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2006

14:19 Uhr

Banken

Eurohypo-Chef Bernd Knobloch neu im Commerzbank-Vorstand

Der Vorstandschef der Hypothekenbank Eurohypo, Bernd Knobloch, wird zum 1. April in den Vorstand des Mutterkonzerns Commerzbank berufen.

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Vorstandschef der Hypothekenbank Eurohypo, Bernd Knobloch, wird zum 1. April in den Vorstand des Mutterkonzerns Commerzbank berufen. Knobloch werde auch künftig als Vorstandsvorsitzender die Eurohypo AG leiten und zusätzlich für die gewerbliche Immobilienfinanzierung der Commerzbank-Gruppe im In- und Ausland zuständig sein.

Das teilte die Bank im Anschluss an eine Aufsichtsratssitzung in Frankfurt mit. Außerdem werde er die Aktivitäten der Commerzbank im Immobilien-Leasing verantworten. Die Ernennung hängt mit der kompletten Übernahme der Eurohypo zusammen, die am 31. März abgeschlossen wird. Die Commerzbank steigt damit zur zweitgrößten deutschen Bank auf. Knoblochs Ernennung war bereits seit längerem erwartet worden.

Die Commerzbank legte auch ihren endgültigen Geschäftsbericht für 2005 vor. Demnach konnte der Jahresüberschuss, wie bereits im Februar bekannt gegeben, auf 1,165 Mrd. Euro mehr als verdreifacht werden. Commerzbank-Vorstandssprecher Klaus-Peter Müller, der auch Präsident des Bundesverbands Deutscher Banken ist, verdiente 3,0 Mill. Euro an Festgehalt und Bonuszahlung, die übrigen Vorstandsmitglieder kamen auf je 2,0 Mill. Euro. Der Aufsichtsratschef Martin Kohlhaussen erhielt 180 000 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×