Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2009

21:44 Uhr

Finanzkrise

Citigroup legt Anleihen in Rekordsumme auf

Die angeschlagene US-Großbank Citigroup hat staatlich abgesicherte Unternehmensanleihen in der Rekordsumme von zwölf Mrd. Dollar aufgelegt. Die Papiere seien mit Bürgschaften der US-Einlagensicherung FDIC unterlegt, teilte das Institut am Freitag mit. Die Preise sollten im späteren Verlauf des Tages festgesetzt werden.

HB NEW YORK. Den Angaben zufolge begibt die Bank unter anderem eine Anleihe über 2,25 Mrd. Dollar, die bei variablem Zins über eineinhalb Jahre laufen soll. Es wurde erwartet, dass sie mit zehn Basispunkten über dem dreimonatigen Libor rentiert. Ein Papier über 350 Mio. Dollar kommt demnach mit einer Laufzeit von 3,25 Jahren bei ebenfalls variablem Zins auf den Markt.

Es dürfte 45 Basispunkte über dem einmonatigen Interbanken-Zins rentieren. Eine Anleihe über 7,5 Mrd. Dollar wird zu einem festen Zins und mit einer Laufzeit von 3,25 Jahren angeboten, voraussichtlich mit einem Renditeaufschlag von 33 Basispunkten über Swap-Mitte. Anleihen werden zur Refinanzierung alter Schulden oder zur Aufnahme frischen Kapitals ausgegeben. Die Citigroup hatte jüngst für das vierte Quartal einen Verlust von mehr als acht Mrd. Dollar bekannt gegeben und damit den fünften Milliardenverlust in Folge.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×