Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.08.2015

15:00 Uhr

Beats Music

Apple-Musikdienst verliert Schlüsselfigur

Apple will den Musikmarkt umkrempeln und Anbietern wie Spotify Konkurrenz machen. Das Online-Radio Beats 1 ist ein bedeutender Teil der neuen Strategie. Doch nun verlässt ein wichtiger Manager den Musikdienst.

Apple hat den Streaming-Dienst Beats Music im vergangenen Jahr in einem drei Milliarden Dollar schweren Deal gekauft, um auf dieser Basis ein eigenes Angebot aufzubauen. dpa

Apple-Logo und Beats-Kopfhörer

Apple hat den Streaming-Dienst Beats Music im vergangenen Jahr in einem drei Milliarden Dollar schweren Deal gekauft, um auf dieser Basis ein eigenes Angebot aufzubauen.

CupertinoEine Schlüsselfigur des neuen Musikangebots von Apple hat den iPhone-Konzern verlassen. Der Manager Ian Rogers, der federführend das neue Online-Radio Beats 1 aufgebaut habe, wechsele zu einem europäischen Unternehmen aus einer anderen Branche, berichtete die „Financial Times“ am Freitag. Apple bestätigte der Zeitung den Abgang von Rogers ohne weitere Details.

Beats 1 ist ein wichtiger Teil der neuen Musik-Strategie von Apple. Das kostenlose Radioangebot ist werbefinanziert. Es soll den Streaming-Dienst ergänzen, der im Gegensatz zu anderen Anbietern wie etwa Spotify keine Gratis-Variante hat.

Rogers führte den Streaming-Dienst Beats Music, den Apple im vergangenen Jahr in einem drei Milliarden Dollar schweren Deal gekauft hatte, um auf dieser Basis ein eigenes Angebot aufzubauen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×