Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2006

11:11 Uhr

Béla Anda geht zu AWD

Schröder-Vertrauter bringt Schröder-Sprecher unter

Der Chef des Hannoveraner Finanzdienstleisters AWD, Carsten Maschmeyer, gilt als Vertrauter des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder. Für dessen früheren Sprecher Béla Anda hat sich diese Verbindung ausgezahlt: Anda wird neuer Kommunikationschef von AWD.

Belà Anda. Foto: dpa

Belà Anda. Foto: dpa

HB HANNOVER. Das börsennotierte Unternehmen teilte am Mittwoch in Hannover mit, der 42 Jahre alte Anda werde im April Nachfolger von Folkert Mindermann (63). Der scheidende Kommunikationschef werde AWD aber weiterhin als Berater zur Verfügung stehen. Das CDU-Mitglied Mindermann ist seit Mitte 2000 Kommunikationsdirektor und Pressesprecher der AWD Holding AG und AWD-Gruppe. Zuvor war Mindermann unter anderem Sprecher der Citibank-Gruppe in Deutschland.

Anda war von Herbst 2002 bis Herbst 2005 Regierungssprecher unter Gerhard Schröder (SPD) und damit Chef des Bundespresseamts. Nach dem Regierungswechsel von Rot-Grün zu Schwarz-Rot beanspruchte die Union diesen Posten. Kanzlerin Angela Merkel wählte Ulrich Wilhelm aus, einen früheren Sprecher des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber. Anda wurde in den einstweiligen Ruhestand versetzt.

Anda hatte vor seinem Wechsel ins Bundespresseamt - zunächst als Vize-Regierungssprecher - lange Jahre für Zeitungen des Medienkonzerns Axel Springer gearbeitet. Nach einem Volontariat bei der Welt am Sonntag arbeitete er als Politikredakteur für das Blatt, bevor er 1991 zur Bild-Zeitung wechselte. Für die Boulevardzeitung arbeitete er bis 1998 in verschiedenen Positionen. Anda ist parteilos.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×