Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2012

12:34 Uhr

Borussia Dortmund

BVB-Chef verdient mehr als mancher Dax-Boss

Der Ruhrgebiets-Club Borussia Dortmund sonnte sich im vergangenen Jahr im sportlichen Erfolg. Der Gewinn der Fußball-Meisterschaft und des DFB-Pokals zahlte sich für Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke aus.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke verdiente im abgelaufenen Geschäftsjahr eine stolze Summe. dpa

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke verdiente im abgelaufenen Geschäftsjahr eine stolze Summe.

DüsseldorfNach dem sportlichen Erfolg mit Borussia Dortmund folgt der finanzielle: BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erhält für das Geschäftsjahr 2011/12 der Aktiengesellschaft einen Bonus von etwas mehr als 1,4 Millionen Euro zusätzlich zum fixen Einkommen in Höhe von 750.000 Euro und einer „sonstigen Vergütung“ in Höhe von 18.000 Euro. Das ist dem Geschäftsbericht der Gesellschaft zu entnehmen.

Mit einem Gesamtsalär von 2,181 Millionen Euro braucht sich der Manager auch nicht vor Vorständen der 30 größten Börsengesellschaften verstecken. Legt man die von dem Aktionärsschützer-Verband DSW erstellte Übersicht zu Grunde, würde Watzke es immerhin auf Rang 27 der Dax-30-Vorstandschefs schaffen. Er verdiente mehr als die Chefs von K+S, Beiersdorf und Commerzbank im Jahr 2011. Im Vorjahr hatten Watzkes Bezüge 1,319 Millionen Euro betragen.

Dortmund hatte im Geschäftsjahr einen Umsatz von 215 Millionen Euro erzielt und 34,3 Millionen Euro Gewinn gemacht. Erstmals sollen daher die Aktionäre seit dem Börsengang vor zwölf Jahren eine Dividende erhalten. Watzkes Geschäftsführer-Kollege Thomas Treß verdiente 1,394 Millionen Euro nach 791.000 Euro im Vorjahr.

Forsa-Umfrage: Bürger schimpfen über Geldregen für Dax-Chefs

Forsa-Umfrage

exklusivBürger schimpfen über Geldregen für Dax-Chefs

Frauen sehen die Millionengehälter für Manager laut Forsa-Umfrage besonders kritisch.

Von

mdo

Kommentare (9)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

norbert

22.11.2012, 13:39 Uhr

Solange die Leute ins Stadion rennen, haben die Vereine auch Geld ...

Account gelöscht!

22.11.2012, 14:03 Uhr

Über dieses Gehalt werden sich aller Wahrscheinlichkeit nach weitaus weniger Menschen echauffieren, da es sich ja um einen Fußballclub handelt und nicht um ein Unternehmen, Konzern oder Institut, welches im Gegensatz zum Sportclub wirklichen Nutzen liefert und Mehrwert produziert.
Das ist eben typisch deutscher Michel.
Die Stammtisch-Mentalität hat sich ja mittlerweile auch schon im "links-grün-alernativ-verpeilt-naiven Dreadlock-Niveau" verbreitet.
Ich warte schon auf die ganzen Kommentare.
Armselig.

Account gelöscht!

22.11.2012, 14:03 Uhr

Über dieses Gehalt werden sich aller Wahrscheinlichkeit nach weitaus weniger Menschen echauffieren, da es sich ja um einen Fußballclub handelt und nicht um ein Unternehmen, Konzern oder Institut, welches im Gegensatz zum Sportclub wirklichen Nutzen liefert und Mehrwert produziert.
Das ist eben typisch deutscher Michel.
Die Stammtisch-Mentalität hat sich ja mittlerweile auch schon im "links-grün-alernativ-verpeilt-naiven Dreadlock-Niveau" verbreitet.
Ich warte schon auf die ganzen Kommentare.
Armselig.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×