Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2004

09:00 Uhr

Comiczeichnungen

Pumuckl und Urheberbenennung

Die Zeichnerin der Pumuckl - Figur beanstandete, dass ihr Name im Zusammenhang mit einer Darstellung des Pumuckl im Comic - Bereich und im Internet nicht genannt worden war.

Das Oberlandesgericht (OLG) München bestätigte der Grafikerin nun, dass die zeichnerische Gestaltung dieser Figur urheberrechtlichen Schutz genieße. Das Gesetz schreibe vor, dass Urheber neben ihrem Werk genannt werden müssten. Es gebe keine Branchenübung, ursprüngliche Schöpfer im Comic Bereich nicht zu nennen. Die Beschränkung der Urheberbenennungspflicht könne aber durch eine entsprechende Vereinbarung wirksam abgedungen werden.

OLG München vom 22 105. 2003 ; Az. 29 U 2051/02

Fundstelle GRUR 2004, Seite 33

Rückfragen zum Urteil beantwortet Ihnen gerne Dr. Peter .

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×