Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2014

14:49 Uhr

Daimler-Finanzvorstand

Zetsches zweiter Kronprinz verlängert

Ein Kronprinz geht, ein anderer bleibt länger. Daimler-Finanzvorstand Bodo Uebber hat seinen Vertrag bis 2019 verlängert. Er gilt als einer von drei Kandidaten für die Nachfolge von Konzernchef Zetsche.

Bodo Uebber bleibt dem Daimler-Konzern in der Funktion des Finanzvorstandes bis 2019 erhalten. dpa

Bodo Uebber bleibt dem Daimler-Konzern in der Funktion des Finanzvorstandes bis 2019 erhalten.

StuttgartEine wichtige Personalie bei Daimler ist geklärt: Finanzvorstand Bodo Uebber bleibt dem Autobauer bis Ende 2019 erhalten, teilte das Unternehmen am Dienstag in Dienstag in Stuttgart mit. Der Aufsichtsrat habe dem neuen Vertrag bereits zugestimmt. Uebber gehört dem Vorstand seit Dezember 2003 an. Sein derzeitiger Vertrag wäre Ende des Jahres ausgelaufen.

Uebber spiele eine wichtige Rolle an der Daimler-Spitze, erklärte Aufsichtsratschef Manfred Bischoff. Der Konzern sei unter seiner Führung solide finanziert und genieße einen guten Ruf am Kapitalmarkt. Durch seine gute Arbeit gehört Uebber auch zu den Favoriten für die Nachfolge des jetzigen Daimler-Chefs Dieter Zetsche.

Vor seiner Karriere bei Daimler war der studierte Ingenieur Uebber für das Controlling der Luftfahrt- und Rüstungskonzerne Dornier, DASA und MTU Aero Engines tätig.

Mit Produktionsvorstand Andreas Renschler hatte sich zu Beginn des Jahres bereits ein Kronprinz aus dem Rennen um die Daimler-Spitze verabschiedet. Neben Uebber werden China-Vorstand Hubertus Troska und Nutzfahrzeug-Vorstand Wolfgang Bernhard als Zetsche-Nachfolger gehandelt. Aber auch eine weitere Verlängerung des Vertrages des Daimler-Chefs scheint nicht unmöglich. Die Verhandlungen könnten bereits im kommenden Jahr aufgenommen werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×