Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.10.2015

14:34 Uhr

DB Schenker

Jürgen Wilder wird neuer Güterbahn-Chef

Schlechter Service, wachsende Konkurrenz, maue Erlöse: Seit Jahren gilt die Logistiktochter DB Schenker Rail als Sorgenkind der Bahn. Das soll sich nun ändern – mit einem Ex-Siemens-Manager an der Spitze.

Beim Bahn-Logistiker DB Schenker steht ein Managementwechsel an. dpa

DB Schenker

Beim Bahn-Logistiker DB Schenker steht ein Managementwechsel an.

BerlinDer angeschlagene Schienen-Güterverkehr der Deutschen Bahn soll vom Siemens-Manager Jürgen Wilder wieder in Fahrt gebracht werden. Der 45-jährige werde ab Dezember die Güterbahn DB Schenker Rail führen, bestätigte der Staatskonzern am Dienstag eine entsprechende Reuters-Meldung vom Vortag. Der Aufsichtsrat habe dies am Montag entschieden.

Wilder war bei Siemens für die Hochgeschwindigkeits-, Intercity- und Regionalzüge sowie Lokomotiven verantwortlich. Er hatte seinen Posten 2013 angetreten, nachdem sein Vorgänger wegen Problemen und jahrelangen Lieferverzögerungen für ICE-3-Velaro-Züge für die Deutsche Bahn gehen musste.

Eine Projektgruppe „Zukunft Bahn“ sucht derzeit nicht nur bei der Güterbahn, sondern auch in anderen Sparten wie dem Personenverkehr nach Lösungen, um die wegbrechenden Gewinne des Konzerns zu stoppen. Beteiligt ist auch die Unternehmensberatung McKinsey. Zuvor waren bereits große Teile des Vorstands ausgetauscht worden, auch der bisherige Güterbahn-Chef Alexander Hedderich musste gehen. Nach Angaben aus Konzernkreisen peilt die Bahn im Zuge des Sanierungskurses den Abbau Tausender Arbeitsplätze an. Allein bei der Güterbahn ist demnach die Streichung von bis zu 5000 Arbeitsplätzen im Gespräch. Die Sparte leidet unter Unpünktlichkeit und wachsender privater Konkurrenz.

Anfang November wird sich der Bahn-Aufsichtsrat in einer Sondersitzung mit den Problemen befassen. Im Dezember sollen dann Entscheidungen folgen. Inwieweit Wilder darauf noch Einfluss nehmen kann, ist offen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×