Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2017

16:44 Uhr

Delivery Hero

Lieferdienst plant Gang an die Börse

Der Fastfood-Liederdienst Delivery Hero will noch vor diesem Sommer an die Börse und wird Finanzkreisen zufolge mit rund vier Milliarden Euro für die Erstnotiz bewertet. Das Unternehmen selbst hält sich bedeckt.

Zu dem Berliner Start-up gehören auch die Fastfood-Lieferdienste Pizza.de, Lieferheld und Foodora. dpa

Delivery Hero

Zu dem Berliner Start-up gehören auch die Fastfood-Lieferdienste Pizza.de, Lieferheld und Foodora.

FrankfurtDer Essens-Lieferdienst Delivery Hero will Finanzkreisen zufolge noch vor der Sommerpause an die Börse gehen. Das Unternehmen aus Berlin wolle die Emission - stabile Finanzmärkte vorausgesetzt - Mitte Juni ankündigen, rund vier Wochen später sei die Erstnotiz geplant, sagten zwei mit den Plänen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag. Delivery Hero („Pizza.de“, „Lieferheld“, „Foodora“) werde dabei mit 3,5 bis 4,0 Milliarden Euro bewertet. Vorstandschef Niklas Östberg hatte am Dienstag bei der Präsentation der Quartalszahlen bekräftigt, das Startup-Unternehmen sei bereit für die Börse und könne mit der Emission jederzeit loslegen. Darüber hinaus wollte Delivery Hero keine Stellung nehmen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×