Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.09.2015

08:39 Uhr

Der Werber-Rat

Alles bleibt anders – das Google-Logo

VonBritta Poetzsch

Ein Glaubensgrundsatz des Marketings ist: Never touch the logo. Google zeigt nun, dass es auch anders geht – bereits zum sechsten Mal. Das bietet dem Unternehmen nun viele Vorteile.

Das neue Google-Logo: Bereits das sechste in der Geschichte des Unternehmens.

Google

Das neue Google-Logo: Bereits das sechste in der Geschichte des Unternehmens.

Einer der großen Glaubenssätze des Marketings ist: Never touch the logo. Normalerweise müssen Markenverantwortliche direkt unter das Sauerstoffzelt, wenn am Logo geschraubt werden soll. Oder sie brauchen eine Großpackung Beruhigungspillen. Google zeigt, dass es auch entspannter geht. In der kurzen Geschichte des Unternehmens verändert es sein Logo bereits zum 6. Mal.

Die Designgemeinde stöhnt auf. In allen Fachmagazinen werden die berühmtesten Designer der Welt befragt, was sie davon halten. Als ich das Morgenmagazin einschaltete, war das sogar einen Bericht wert. Warum ist das ein Thema? Weil Marken zu unserem Leben gehören. Sie sollen auf den ersten Blick erkennbar sein. Wir mögen keine Veränderungen. Markenzeichen sind wie Leuchttürme.

Britta Poetzsch ist Global Creative Director der Agentur Ogilvy.

Britta Poetzsch ist Global Creative Director der Agentur Ogilvy.

Sie bieten Orientierung. Dabei ist Google ein Paradebeispiel dafür, wie man ein Logo spielerisch lebendig hält. Jenseits aller Glaubenssätze. Mit den Google-Doodles sind sie schon immer humorvoll und tagesaktuell auf das Weltgeschehen eingegangen. Da werden Unabhängigkeitstage, Geburtstage berühmter Persönlichkeiten, die Eröffnung eines Tennisturniers oder der Muttertag mit kleinen gestalterischen Spielereien rund um das Google-Logo gefeiert. Witzig, bunt, unterhaltsam. Google ist ohne Zweifel eines der berühmtesten Markenzeichen der Welt.

Jetzt passt Google das Logo an, damit es besser auf Smartphones funktioniert. Es ist schnörkelloser und einfacher. Das ist nur konsequent. Die Menschen nutzen zunehmend das mobile Internet. Ein Logo für die größte Suchmaschine der Welt muss auf allen Endgeräten gut erkennbar sein. Auch auf dem Minibildschirm einer Apple Watch. Dabei haben die Gestalter die Farben erhalten. Und wie feiert Google sein Logo? Natürlich mit einem Doodle. Das alte Logo wird weggewischt und das neue von einer kleinen Hand hingemalt. Sehr googelig!

Die Autorin: Britta Poetzsch ist Global Creative Director bei der Agentur Ogilvy.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×