Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2016

19:51 Uhr

Der Werber-Rat

Das 15-Zentimeter-Gesetz

VonBritta Poetzsch

Kommt mit Donald Trump die Highheels-Pflicht für Frauen? In Cannes und bei wenigstens einem britischen Arbeitgeber ist diese schon jetzt Realität. Britta Poetzsch empfiehlt Männern, eigene Erfahrungswerte zu sammeln.

Dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten wäre ein High.Heels-Gesetz glatt zuzutrauen, meint Britta Poetzsch. AP

Donald Trump

Dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten wäre ein High.Heels-Gesetz glatt zuzutrauen, meint Britta Poetzsch.

Schauspielerin Julia Roberts schwebte mit einem strahlenden Lächeln über den roten Teppich in Cannes. Am Luxusleib ein schwarzes Traumkleid. An den Füßen? Nichts! Nachdem in Cannes letztes Jahr Frauen vom roten Teppich verwiesen wurden, die keine Highheels trugen, waren Julias nackte Zehen als Zeichen des Protests zu verstehen. Roberts ist ein Hollywoodstar und kann sich derlei Extravaganzen leisten.

Anders als die englische Rezeptionistin Nicola Thorp, die kürzlich an ihrem ersten Arbeitstag wieder gehen musste, weil sie sich weigerte fünf bis zehn Zentimeter hohe Absätze zu tragen. Nicola machte ihrem Ärger Luft, startete eine Onlinepetition, und nun kann sich das englische Parlament mit dem Thema plagen.

Als Vorbereitung zur Diskussion empfehle ich die Einführung einer allgemeinen Highheels-Pflicht für Männer. Nur mal so 24 Stunden lang. Ich freue mich auf die Herren in Businessanzügen, wie sie unsicher in spitzen Pumps morgens in den Flieger steigen. Die kurzen abgehackten Schritte. Die unsicheren O-Beine. Die behaarten Füße in zarten Riemchen.

Jorge Gonzáles, Highheels-Träger aus Überzeugung, gäbe Massenlauftrainings auf öffentlichen Plätzen. Alles würde sich dramatisch verlangsamen. Weil überall Männer mit schmerzenden Füßen rumsitzen würden. Die Orthopäden, eh schon ein gesegneter Berufsstand, kämen nicht hinterher, um alle die Bänderrisse und Rückenschäden zu heilen.

Britta Poetzsch ist Global Creative Director der Agentur Ogilvy.

Britta Poetzsch ist Global Creative Director der Agentur Ogilvy.

Nun tun sich Frauen das in der Regel freiwillig an. Was Frauen mit ihren Schuhen verbindet, ist noch nicht wirklich erforscht. Auch ich habe eine schon pathologisch zu nennende Beziehung zu Pumps, Stiefeln und anderem Schuhwerk.

Aber ich habe keinen Arbeitgeber, der von mir verlangt mindestens zehn Zentimeter zu tragen. Wenn in den USA Donald Trump gewählt werden sollte, sehe ich allerdings schon das 15-Zentimeter-Gesetz kommen.

Die Autorin: Britta Poetzsch ist Global Creative Director der Agentur Ogilvy. Sie ist eine von sechs Kolumnisten, die an dieser Stelle im täglichen Wechsel über Kommunikation schreiben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×