Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.10.2013

19:43 Uhr

Der Werber-Rat

Dem Zeitgeist auf der Spur

VonUli Mayer-Johanssen

Die London Taxi Company war insolvent, die schwarzen Kult-Cabs vor dem Aus. Doch Geely aus China rettete das Unternehmen und stellte den Autobauer neu auf. Nicht das einzige Beispiel für aktiven Wandel in einer Firma.

Die Londoner "Black Cabs“ werden wieder gebaut – nachdem der chinesische Autobauer Geely die insolvente London Taxi Company gerettet hat. Reuters

Die Londoner "Black Cabs“ werden wieder gebaut – nachdem der chinesische Autobauer Geely die insolvente London Taxi Company gerettet hat.

Die Black Cabs gehören zum Londoner Stadtbild wie Queen und Buckingham Palace und prägten und prägen maßgeblich unser Bild von der britischen Hauptstadt. Nicht nur die Touristen, auch die Londoner selbst waren entsetzt, als der Hersteller London Taxi Company (LTC) im Oktober 2012 Insolvenz anmeldete. Die Rettung kam aus China. Der Konzern Geely übernahm vor wenigen Wochen LTC und arbeitet bereits an einer neuen Generation der Kulttaxis.

Als BMW 1994 Mini-Cooper übernahm, lag die Marke am Boden. Durch technische Neuerungen, attraktives, zeitgemäßes Design im gesamten Markenauftritt, überraschende Sondermodelle und neue Services wie das Carsharing-Angebot „Drive Now“ ist Mini heute erfolgreicher und präsenter denn je. Auch Schiesser schaffte mit neuer Positionierung und ansprechendem Design, Retro-Packungen und der Ansprache neuer Zielgruppen über Szene-Läden in deutschen Großstädten ein Revival der Feinripp-Hemdchen.

Uli Mayer-Johanssen ist Gründerin und Chefin der Markenagentur Meta-Design in Berlin.

Uli Mayer-Johanssen ist Gründerin und Chefin der Markenagentur Meta-Design in Berlin.

Die Zyklen, um die eigene Marke dem sich immer schneller drehenden Zeitgeist anzupassen, werden immer kürzer. Das seit drei Jahren auf dem deutschen Markt agierende Mode-Online-Portal Asos hat gerade angekündigt, durch mehr Contentmarketing und Events die Kernzielgruppe der 20- bis 30-Jährigen gezielter ansprechen zu wollen. So veranstaltete Asos zusammen mit prominenten Szene-Bloggern und Musikern am Tag der Deutschen Einheit etwa ein sogenanntes „Group Hug“ und präsentiert sich darüber hinaus in der TV-Show „Fashion Hero“.

In der Warenhaus-Branche liefert Breuninger ein Beispiel, wie man das Konzept Kaufhaus durch geschickte Sortimentspolitik, anspruchsvolles Ladendesign, angenehme, emotionale Verkaufsatmosphäre und kundenorientierte Services erfolgreich erneuern kann. Der neue Store in Düsseldorf ist der beste Beweis dafür.

Das Geheimnis? Ganz einfach: Diese Unternehmen gestalten und entwickeln den Wandel aktiv aus ihrem Selbstverständnis, ihren Werten und schaffen es dadurch, ihre Identität nicht zu verlieren.

Die Autorin:

Uli Mayer-Johanssen ist Gründerin und Chefin der Markenagentur Meta-Design in Berlin. Sie ist einer von fünf Kolumnisten, die im täglichen Wechsel über Kommunikation schreiben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×