Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.11.2015

11:18 Uhr

Der Werber-Rat

Die Cloud auf deutsch

VonFranziska von Lewinski

Die Cloud wird deutsch. Gleichzeitig werden Kooperation und Vernetzung zum globalen Vorbild. Denn Microsoft will sich mit der Deutschen Telekom zusammenschließen, um das Cloud-Computing hierzulande voranzutreiben.

Microsoft bietet den Kunden seiner Cloud-Dienste künftig auch die Speicherung der Daten in Deutschland an. dpa

Cloud

Microsoft bietet den Kunden seiner Cloud-Dienste künftig auch die Speicherung der Daten in Deutschland an.

Verunsicherung ist schlecht fürs Geschäft. Neben Konjunkturschwankungen steht seit ein paar Jahren noch ein Thema auf der Agenda: Datensicherheit.

Franziska von Lewinski ist Vorstand der Agentur Fischer-Appelt.

Franziska von Lewinski

Franziska von Lewinski ist Vorstand der Agentur Fischer-Appelt.

Meldungen über gehackte Kundendaten häufen sich. Seit Anfang Oktober gibt es nun das nächste Thema, das in seinen Folgen gar nicht abschätzbar ist. Der EuGH erklärte das "Safe Harbor"-Abkommen mit den USA für ungültig. Viele Jahre lang regelte es die Verarbeitung von Daten zwischen Unternehmen in Europa und den USA. Die rasante Verbreitung von Cloudcomputing hatte zur Folge, dass immer mehr Unternehmen sich darauf beriefen und Daten aus Europa verarbeiteten. Durch das Urteil stehen diese Cloudnutzer nun vor vielen Fragen und sind verunsichert.

Verträge kündigen, Zusatzvereinbarungen oder neue Abkommen treffen? Oder die radikalste Lösung wählen, welche die deutsche Hostingbranche derzeit beflügelt: Rechenzentren in Deutschland. Seit Ende 2014 bietet Amazon für seine Cloud Rechenzentren in Frankfurt an. Und lindert damit die Angst vieler Entscheider, Daten ins Ausland zu übermitteln. Den eigentlichen Coup landete aber in der vergangenen Woche Microsoft und die Telekom. Perfekt inszeniert durch CEO Nadella in Berlin gab der Riese aus Redmond bekannt, in Zukunft mit T-Systems zu kooperieren und Daten aus seinen Diensten Office 365, Azure und Dynamics CRM in deutschen Datencentern zu hosten. In der Magdeburger Börde und in Frankfurt will das Duo ab Mitte 2016 Daten deutscher Kunden vor amerikanischen Zugriffen schützen. Die Cloud wird deutsch. Kooperation und Vernetzung als globales Vorbild. Dass T-Systems und Microsoft vier Wochen nach dem Urteil in die Offensive gehen, finde ich richtig. So wird verhindert, dass weiteres Vertrauen in die Cloud verloren geht.

Das hat Signalwirkung auf alle Akteure im Cloudbusiness. Who’s next?

Die Autorin: Franziska von Lewinski ist Vorstand der Agentur Fischer-Appelt. Sie ist eine von sechs Kolumnisten, die an dieser Stelle im täglichen Wechsel über Kommunikation schreiben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×