Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.05.2016

18:27 Uhr

Der Werber-Rat

Ein Preis für Vereinstreue und Loyalität

VonChristoph Metzelder

Im Schnitt bleiben Profifußballer etwa zwei Jahre bei einem Verein – Tendenz fallend. Deshalb ehrt der spanische Verein Athletic Bilbao jährlich den Spieler mit der höchsten Vereinstreue: ein Signal an die Branche.

Paolo Maldini spielte 24 Jahre lang für den AC Mailand. Der Verein Athletic Bilbao ehrte ihn dafür mit dem „One-Club Man Award“. dpa

Ehrung für Maldini

Paolo Maldini spielte 24 Jahre lang für den AC Mailand. Der Verein Athletic Bilbao ehrte ihn dafür mit dem „One-Club Man Award“.

Am 1. Mai fand im „Estadio de San Mamés“ von Athletic Bilbao eine ungewöhnliche Ehrung statt. Vor dem Spiel wurde der Italiener Paolo Maldini unter stehenden Ovationen ausgezeichnet. Das Kuriose daran: Der Geehrte hat nie für den baskischen Spitzenklub gespielt. Maldini spielte 24 Jahre Profifußball, gewann sieben Serie A-Titel und fünf Europapokale. Und das für einen völlig anderen Verein: den AC Mailand.

Diese Treue ist es, die der baskische Verein mit einem „One-Club Man Award“ würdigte. Den Award hat der Verein 2015 mit der Ehrung von Matt Le Tissier eingeführt, der seine gesamte Profikarriere beim FC Southampton verbracht hat. Der Preis ehrt Vereinstreue und Loyalität. Werte also, die für den baskischen Spitzenklub mehr als essenziell sind. Denn in Bilbao darf nur der spielen, der auch aus dem spanisch-französischen Baskenland stammt oder dort ausgebildet wurde.

Kein Verein beschränkt sich selbst in seiner Transferpolitik so sehr und verpflichtet sich damit gleichzeitig, lokale und regionale Talente zu fördern. Mit dieser Philosophie schafft es Bilbao seit Jahrzehnten, international erfolgreich Fußball zu spielen und Spitzenspieler wie Javi Martinez, Fernando Llorente oder Ander Herrera hervorzubringen. Mit dem „One-Club Man Award“ zahlt Athletic Bilbao auf seine Identität ein, wohlwissend, dass sie selbst nur dann eine Zukunft haben, wenn ihre Spieler zu „One-Club-Men“ werden.

Wie wichtig Treue für Fans ist, erleben wir gerade am Beispiel von Mats Hummels. Dabei rangiert der BVB mit einer durchschnittlichen Verweildauer von 3,89 Jahren in den europäischen Top Ten. Im Schnitt bleiben Spieler nur etwas über zwei Jahre bei einem Verein. Tendenz nach unten. One-Club Man Award ist also nicht nur ein Markenzeichen und Signal an die eigene Identität. Er ist ein Signal an die Branche. Und ein Zeichen von Haltung.

Der Autor: Christoph Metzelder ist Mitinhaber der Agentur Jung von Matt/Sports.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×