Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2015

20:41 Uhr

Der Werber-Rat

Nerds sind die neuen Kreativen

VonFranziska von Lewinski

Beim Cannes Lions International Festival kommen Daten, Technologie und Kreativität zusammen – und das ist neu für die Kommunikationsbranche. Denn junge Programmierer mischen sich allmählich unter die klassischen Werber.

Monica Lewinsky auf dem Werbefestival in Cannes: Programmierer werden für die Werbung immer wichtiger. ap

Cannes Lions 2015

Monica Lewinsky auf dem Werbefestival in Cannes: Programmierer werden für die Werbung immer wichtiger.

Gerade ist das Cannes Lions International Festival of Creativity zu Ende gegangen. Als ich neulich mit einem Kreativen über diese Veranstaltung sprach, geriet er ins Schwärmen – was mich wiederum irritierte. In den entsprechenden Fachmedien hatte ich nämlich zuvor gelesen: „Nur eine einzige Partystrecke.“ Originelles sei dort nicht mehr zu finden, hieß es. Also fragte ich den frisch von der Côte d’Azur Zurückgekehrten, ob sich denn zwischenzeitlich etwas geändert habe. Seine Antwort: Die große Technologiefirmen, also Google, Twitter und Co. hätten die Veranstaltung geentert.

Die Macher von Cannes behaupten mittlerweile sogar selber, dass bei ihnen Daten, Technologie und Kreativität zusammenkommen – quasi eine Melange eingehen. Immerhin gibt es seit 2013 den Löwen auch in der Kategorie „Innovations“. Mit ihm werden Kampagnen geehrt, die sich durch innovativen Einsatz von Technologien auszeichnen.

Franziska von Lewinski ist Vorstand der Agentur Fischer-Appelt.

Franziska von Lewinski

Franziska von Lewinski ist Vorstand der Agentur Fischer-Appelt.

Das hört sich erst einmal nett an, entwickelt sich aber auch zu einer Herausforderung für die Kommunikationsbranche insgesamt. Ich sage nur Achtung! Eine fremde Spezies entert eure angestammten Gebiete. Es sind die Programmierer.

„Programmierer“ klingt mittlerweile auch schon wieder altbacken. Heute nennen sie sich Coder, Technologen oder Creative Technologist oder sogar Creative Developer.

Sind Nerds nun die neuen Kreativen? Klar ist, dass Ideen nicht mehr nur den klassischen Werbern vorbehalten sind. Ideen kommen von überall her, auch aus der Technikabteilung. Dabei darf das Technische jedoch kein Selbstzweck sein. Es soll Botschaften auf eine Weise rüberbringen, die überraschend ist. Und es wird auch nicht vor der Besetzung des ADC haltmachen. Liebe Cannes-Besucher: Für nächstes Jahr ist es höchste Zeit, einen Programmierer-Nerd an der Croisette dabei zu haben.

Die Autorin: Franziska von Lewinski ist Vorstand der Agentur Fischer-Appelt. Sie ist eine von sechs Kolumnisten, die an dieser Stelle im täglichen Wechsel über Kommunikation schreiben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×