Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.11.2015

21:39 Uhr

Der Werber-Rat

Was die Französin so alles kann

VonBritta Poetzsch

Lifestyle à la française – ein Bestseller zeigt, wie sehr das „französische Lebensgefühl“ international begehrt scheint. Selbst wenn das Bild dieses Lebensstils recht zweifelhaft gezeichnet wird: Die Marke funktioniert.

Leben wie eine Pariserin – wenn der Wohnort zur Lifestyle-Marke wird. dpa

Paris, Paris!

Leben wie eine Pariserin – wenn der Wohnort zur Lifestyle-Marke wird.

Die französische Frau ist ja fast so etwas wie eine Marke. Sie ist ein Mythos. Geprägt wurde dieses Bild von Frauen wie Brigitte Bardot, Catherine Deneuve und Romy Schneider (die gar keine Französin war). Seit Monaten steht ein Büchlein in den Bestsellerlisten, das nun verspricht, in jeder Frau stecke eine Französin. Nach der Lektüre verwandelt frau sich in dieses unwiderstehlich anziehende, geheimnisvolle und leicht unberechenbare Wesen.

Das Buch „How to be Parisian wherever you are“ ist inzwischen in 30 Ländern erschienen und überall ein Erfolg. Wieder ein Beweis für die Kraft der Marke. Denn der Inhalt ist noch nicht mal so gehaltvoll wie ein Croissant. Die Pariserin ist demnach ein Wesen, das nicht mehr alle französischen Porzellantässchen im Schrank hat.

Mein Lieblingssatz: „Die Pariserin findet immer einen guten Grund, auf einer Bank zu sitzen: Wenn sie in ihrer Tasche nach ihrem Smartphone wühlt oder nach dem Autoschlüssel oder der Fernbedienung für die Garage und dann nach dem Haustürschlüssel. Von der ganzen Sucherei ist sie so erschöpft, dass sie keine Lust mehr hat, nach Hause zu gehen.“

Britta Poetzsch ist Global Creative Director der Agentur Ogilvy.

Britta Poetzsch ist Global Creative Director der Agentur Ogilvy.

Oh la la! Das Buch stellt die Französin als ein unzurechnungsfähiges Ding mit einem ernsthaften Nikotin- und Alkoholproblem dar. Trotzdem hat es seine Autorin, ein ungekämmtes französisches Model, zum Superstar gemacht. Medien und Marken reißen sich um sie. Der Schriftzug des Buches ist zum Markenzeichen geworden. Damit lassen sich Mode, Kosmetik und Lifestyleprodukte bestens vermarkten.

Offensichtlich haben Frauen weltweit eine große Sehnsucht nach einem Leben à la française. Ließe sich dieser Erfolg mit dem eher vernünftigen deutschen Frauenbild wiederholen? „How to be a German wherever you are!“. Klingt gleich deutlich weniger begehrlich. Da sind wir wieder beim Thema: Image ist alles!

Die Autorin: Britta Poetzsch ist Global Creative Director der Agentur Ogilvy. Sie ist eine von sechs Kolumnisten, die an dieser Stelle im täglichen Wechsel über Kommunikation schreiben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×