Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2015

21:19 Uhr

Der Werber-Rat

Was Marken von Adele lernen

Die Sängerin Adele ist mit ihrem Album auf Rekordkurs. Hinter jedem Erfolg einer Weltmarke steckt aber nicht nur die Musik, sondern auch eine faszinierende Geschichte. Andere Marken sollten sich hier einiges abgucken.

Das Youtube-Video der Single „Hello“ kletterte in kurzer Zeit auf 532 Millionen Views. ap

Adele

Das Youtube-Video der Single „Hello“ kletterte in kurzer Zeit auf 532 Millionen Views.

Und oben leuchten die Watterne, und meine Watterne mit mir!", so schallt die frohsinnige Interpretation unseres jüngsten Familienmitglieds durch den Hausflur, augenblicklich legt sich ein Zauber über jeden Quadratmeter. Ich schrieb hier schon des Öfteren über die Kraft von Musik, die Filmen emotionale Sternstunden beschert und zuweilen wirklich Berge versetzen kann. Bei allen Beschwernissen, mit denen die Musikbranche heute zu kämpfen hat, gibt es immer wieder Künstler, die den Spagat zwischen großem Anspruch und großem Erfolg scheinbar mühelos meistern. Was können Marken mit Führungsanspruch davon lernen?

Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk.

Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk.

Vor wenigen Tagen erschien das Album "25" der britischen Sängerin Adele. Das vier Wochen vorher veröffentlichte Youtube-Video der Single "Hello" kletterte schnurstracks auf 532 Millionen Views, das Album ist der beste Albumstart in Deutschland seit acht Jahren. Ist es nur die Musik? Nein, hinter jedem Erfolg von Weltmarken stecken neben überzeugenden Produkten immer zwei Dinge: eine faszinierende Geschichte. Und ein schlauer Schulterschluss zur Basis.

Adele verband im Vorfeld ihrer Albumveröffentlichung beides mit einer meisterhaften Inszenierung. Im Rahmen eines Adele-Doppelgänger-Wettbewerbs fand sich auch eine schüchterne Jenny. Sie war so schüchtern, dass sie zunächst ihren Einsatz verpasste. Und anschließend die im Publikum sitzenden anderen Doppelgänger von den Plätzen riss und zu Tränen rührte. Hinter der Maske von Jenny steckte nämlich Adele. "Ich bin eine von euch", hieß die Botschaft.

Eine Geschichte, die sich unvorstellbar schnell verbreitete - eine perfekte Basis für den Albumstart. Überlegen Sie sich für ihre nächste Produkteinführung einmal eine Geschichte, die ihre Fans wirklich überrascht. Rabimmel, rabammel, rabumm!

Der Autor: Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk. Er ist einer von sechs Kolumnisten, die an dieser Stelle im täglichen Wechsel über Kommunikation schreiben.

Von

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×