Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2014

17:55 Uhr

Der Werber-Rat

Wenn Unternehmer Unterlasser werden

VonArmin Jochum

Die erneuernde Kraft von Menschen, die wieder ein klares Ziel vor Augen haben, darf man nicht unterschätzen. Denn Haltung erzielt Wirkung, ist sich Kolumnist Armin Jochum sicher. Er appelliert an die Investoren.

Eva-Lotta Sjöstedt wollte bei Karstadt einen „sanften, schwedischen“ Weg einschlagen – hat mittlerweile aber hingeschmissen. dpa

Eva-Lotta Sjöstedt wollte bei Karstadt einen „sanften, schwedischen“ Weg einschlagen – hat mittlerweile aber hingeschmissen.

BerlinBlass und verschwitzt saß ich im ICE-Restaurant und hielt mich an einer Flasche Bier fest, die letzten zwei Stunden waren nicht spurlos an mir vorübergegangen. Ich hatte ein stark euphorisierendes Gespräch mit einem Abgesandten einer amerikanischen Werbeholding, man wollte mich für ein Himmelfahrtskommando gewinnen. Wir saßen in einem halb abgedunkelten und mit Nelson-Möbeln eingerichteten Raum, mein Gegenüber hatte das Hemd offen bis zum Bauchnabel und kündigte Großes, nein: „Großartiges“ an. „Carte blanche“ solle ich bekommen. Die Marke brauche nach jahrelangem Leiden wieder eine gehörige Portion Rückenwind.

Ich fragte mich während der ganzen Heimreise, wo da wohl der Haken sei — und unterschrieb. Keine 14 Tage später überbrachte mir der Briefträger ein Kuvert, allerdings ohne besagte Karte. Vielmehr mit der unzweifelhaft vorgetragenen Bitte, noch vor Amtsantritt erstmal 20 Leute zu feuern, dann könne man ja weitersehen. Nichteinsicht wäre ein klarer „Dealbreaker“. Ich solle mir aber keine Sorgen machen, wir wären ja trotzdem eine Familie.

Das ist jetzt eine Ewigkeit her, ich hatte es beinahe schon vergessen.

Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk.

Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk.

Letzten Dienstag fragte ich mich allerdings, nach aufmerksamer Lektüre meines geliebten Handelsblatts, wie viele Manager wohl täglich mit solcher Post aus dem Honeymoon mit der neuen Firma gerissen werden.

Die Karstadt-Retterin Eva-Lotta Sjöstedt schmeißt hin. Die Frau hatte ein ehrgeiziges Ziel und einen großen Glauben an die Menschen bei Karstadt. Sie war sich sicher, dass es auch anders geht – und beschritt einen vielbesungenen „sanften, schwedischen“ Weg. Aus, Schluss, vorbei! Investitionszusagen? Vergessen. Marienwunder müssen heute schneller möglich sein – egal, wie. „Build the brand while you make the sale“ klingt schlau. Und macht in den Fahrstühlen nach oben derweil landesweit Furore.

Liebe Investoren, unterschätzt mal nicht die unglaublich erneuernde Kraft von Menschen, die wieder ein klares Ziel vor Augen haben! Haltung erzeugt Wirkung. Die großen Unternehmerpersönlichkeiten unseres Landes haben so den Weg in die Weltspitze geschafft. Und das ganz ohne Carte blanche.

Der Autor:

Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk. Er ist einer von fünf Kolumnisten, die im täglichen Wechsel über Kommunikation schreiben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×