Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2015

14:37 Uhr

Deutsche Bank

Beide Asien-Finanzchefs beurlaubt

Laut Insidern hat die Deutsche Bank die beiden Co-Leiter Unternehmensfinanzierung in Asien, Douglas Morton und Venky Vishwanathan, beurlaubt. Die Entscheidungen seien unabhängig voneinander gefallen.

Die Deutsche Bank rangiert bei Beratungen für Fusionen und Übernahmen in Asien ohne Japan in diesem Jahr bisher auf Platz 24, während sie 2014 noch Rang 7 belegte. dpa

Deutsche Bank in Frankfurt

Die Deutsche Bank rangiert bei Beratungen für Fusionen und Übernahmen in Asien ohne Japan in diesem Jahr bisher auf Platz 24, während sie 2014 noch Rang 7 belegte.

FrankfurtDie Deutsche Bank hat beide Co-Leiter Unternehmensfinanzierung in Asien beurlaubt, wie mit der Situation vertraute Personen berichteten. Die Entscheidungen, Douglas Morton und Venky Vishwanathan aufzufordern, sich freistellen zu lassen, seien unabhängig voneinander, berichtete eine der Personen, die um Anonymität baten, da die Angelegenheit vertraulich ist. Es seien keine Interims-Leiter Unternehmensfinanzierung für die beiden Positionen benannt worden. Für die Entscheidung ist kein Grund genannt worden.

Die Beurlaubung Mortons sei am Montag intern bekannt gegeben worden, heißt es. Vishwanathan sei seit Anfang Mai freigestellt, sagte eine der Personen.

Deutsche Bank: Jain-Gegner Neske gibt auf

Deutsche Bank

Premium Jain-Gegner gibt auf

Unruhe beim Branchenprimus: Rainer Neske, Vorstand für das Privatkundengeschäft, verlässt die Bank.

Morton leitet von Hong Kong aus die Investmentbanking- Abdeckung der Deutschen Bank in Asien. Vishwanathan ist verantwortlich für die Kapitalmärkte und das Treasury- Lösungsgeschäft bei der Bank und arbeitete von Singapur aus.

Die Deutsche Bank rangiert bei Beratungen für Fusionen und Übernahmen in Asien ohne Japan in diesem Jahr bisher auf Platz 24, während sie 2014 noch Rang 7 belegte. Bei Aktienemissionen in Asien kommt das Kreditinstitut auf Position 11, verglichen mit Platz 13 im Vorjahr.

Morton wollte sich nicht äußern, als er am Dienstag auf seinem Mobiltelefon kontaktiert wurde. Vishwanathan konnte trotz acht Anrufen auf sein Handy in den vergangenen zwei Wochen nicht erreicht werden. Amy Chang, eine Deutsche- Bank-Vertreterin in Hong Kong, wollte sich nicht äußern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×