Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2015

13:38 Uhr

Die Chef-Beraterin

Aufgesetztes Lächeln ist erfolgreich!

Wer lächelt, bekommt mehr im Leben. Das hat jetzt eine Studie bewiesen. Das Lächeln muss noch nicht einmal echt sein. Glauben Sie nicht? Ist aber so. Nur warum lächelt dann Victoria Beckham nie?

Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.

Die Chef-Beraterin

Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.

Das geht gar nicht! Ich schwöre, ich habe meine Tochter nicht dazu erzogen, dass sie lächeln muss, wenn sie etwas möchte. Ehrenwort. Aber sie scheint völlig im Mainstream zu liegen. Sie tut das nämlich, seit sie klein ist.

Samuele Centorrino und sein Team von der Stony Brook University in New York haben eine Studie durchgeführt. 84 Teilnehmer (die „Bittenden“) wurden gefilmt und sollten in einem kurzen Video um Vertrauen werben. 198 andere Teilnehmer (die „Gebenden“) sahen einige dieser Videos und entschieden dann, ob sie den Bittenden Vertrauen und somit Geld geben würden.

Überraschung! Wir glauben es nicht, was dabei herauskam: Je höher der geforderte Einsatz, desto mehr wurde gelächelt. Wenn es um mehr Geld ging, lächelten die Bittenden also häufiger. Was für eine Studie, was für ein Ergebnis.

Die Forscher erklärten das damit, dass Lächeln wie eine Währung funktioniere. Lächeln sei „kostspielige Kommunikation“, da es Kosten verursache (man braucht einen Anlass zum Lachen und muss sich darauf konzentrieren, nehme ich an) und als Währung für zu erwartende Leistungen seitens des Angelächelten diene (Vertrauen, Sympathie und Großzügigkeit). Und je authentischer die Gebenden das Lächeln der Bittenden einschätzten, desto mehr vertrauten sie ihnen. Wenn sie das Lächeln als echt einschätzten, gaben sie also mehr Geld.

Das Verrückte ist nur: Das als authentisch empfundene Lächeln war wohl kaum „echter“ als das als nicht besonders authentisch empfundene. Denken Sie an Ihre Kindheit: Wenn Tante Isolde  Ihnen 20 Euro zugesteckt hat, haben Sie gelächelt, obwohl Sie Tante Isolde doof fanden. War Ihr Lächeln echt? Nein! Hat das Tante Isolde gemerkt? Nein!

Aller Wahrscheinlichkeit nach lächelte in den Videos überhaupt niemand echt oder authentisch. Ist ja auch nur verständlich. Es muss sogar so sein. Mehr Ambition, weniger  Authentizität. Wenn Du was erreichen willst: Sie nicht authentisch!

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

14.01.2015, 15:23 Uhr

Aufgesetztes Lächeln ist erfolgreich!

-----------------------------------------------

Aufgesetztes Lächeln ist erfolgreich!= Aus Asien übernommen.

Doch wenn der Kunde sich einen natürlichen Verkäufer/in ,

Berater/in beim nächsten mal aussuchen kann, dann tut er das.

Manchmal wechselt der Kunde sogar deswegen die Marke.

Daher lächeln auch alle EU-Politiker immer in die Medien...

aber Sympathien anstieg bei den EU-Wähler

haben die trotzdem nicht.






Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×