Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.09.2015

14:37 Uhr

Die Chef-Beraterin

Slim bedeutet Presswurst

Männer sehen in Anzügen umwerfend aus, meistens zumindest. Gut sitzen müssen sie natürlich. Eigentlich gar nicht so schwierig. Wenn da nicht diese neue Form wäre, so eine Art Taucheranzug.

Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.

Die Chef-Beraterin

Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.

Man kann es gar nicht oft genug sagen. Männer sehen in Anzügen umwerfend aus. Genauer: Jeder Mann kann in einem Anzug umwerfend aussehen. Wenn Sie das nicht glauben, fragen Sie Ihre Kollegin, die bestätigt Ihnen das. Schade: Nur wenige Männer lieben Anzüge.
Ein Glücksfall für uns Frauen ist es da, dass Männer oft gezwungenermaßen sind einen Anzug tragen. Da beißt die Maus nun mal keinen Faden ab: Der formale Dresscode für Männer ist unerbittlich. Und simpel, eigentlich. Aber weil es sonst doch zu einfach wäre, gibt es verschiedene Anzugformen. Bis dato hatten wir drei Varianten zur Auswahl.
Da wäre die „englische Form“, klassisch, das Jackett hat eine zeitlose Form, die Hose ist gerade, unaufgeregt geschnitten, ohne Aufschlag. Ein bisschen Tradition, ein bisschen Perfektion, alles in allem konservativ. Natürlich fallende Schultern ohne Polsterung, eine auffallende, aber nicht übertriebene Taillierung und ein betonter Brustkorb.

Die „italienische Form“ hingegen: bisschen aufgeregter, aber wunderbar! Tailliertes Jackett, schmal geschnittene Hosen. Sehr klar, sehr elegant, sehr lässig, dabei doch sehr körperbetont.
Dann gibt es noch die „amerikanische Form“. Die will ich gar nicht näher beschreiben. Außer: viel Stoff, wenig Form. Den sogenannten Kittel-Anzug-Schnitt.
Ja, das waren bis dato die Favoriten. Für jeden etwas dabei. Dachten wir bisher. Aber nein. Männer sind Jäger, Sammler, Krieger und… Erfinder. Genau. Männer wären nicht Männer, wenn sie nicht noch eine Schippe nachlegen würden. Traraaaaa: Deutschlands Männer haben eine neue Anzugform entwickelt – den Taucheranzug für das Business!

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Friedrich Kunz

02.09.2015, 15:18 Uhr

Tja verehrte Dame, wenn man nicht gerade Krösus ist und sich Maßanzug leisten kann, muß man halt mit der Presswurst vorlieb nehmen. Die deutschen Konfektionäre schaffen einfach nichts besseres ran. Ganz abgesehen vom Einheitsgrau- oder schwarz. Braucht man sich wenigstens zum Jubiläum oder der Beerdigung nicht umziehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×