Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.12.2015

16:37 Uhr

Die Chef-Beraterin

Weihnachten ohne zorngeschwollene Halsschlagader

Tipps für stressfreies Weihnachten? Nicht von mir. Aber Wünsche hätte ich. Und ich nutze jetzt die Kolumne für einen Weihnachtswunsch. Mein Wunsch ist gar nicht materiell, ein ganz und gar ideeller Wunsch.

Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.

Die Chef-Beraterin

Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.

Ich kann schreiben, was ich möchte. Tatsächlich: Heute könnte ich über Leberwurst und Mülltrennung schreiben. Weil heute niemand diese Kolumne lesen wird. Aus Zeitgründen.

Obwohl. Es wird einige geben, die gucken, ob ich was geschrieben habe – das weiß ich. Und die möchte ich nicht enttäuschen. Also erscheint natürlich auch heute meine Kolumne. Die letzte in diesem Jahr. Silvester mache ich blau.

Wenn Sie allerdings darauf hoffen, dass ich jetzt Tipps für ein geruhsames Weihnachten gebe oder für den Umgang mit der Familie, die Sie das ganze Jahr kaum gesehen haben, dann muss ich Sie leider enttäuschen. Auch über Stressvermeidung, Erwartungsreduzierung und so ein Zeug werden Sie heute nichts von mir lesen. Kriege ich alles selbst nicht hin – also schreibe ich auch nichts drüber.

Aber…vor Weihnachten darf man ja Wünsche äußeren, und ich nutze jetzt die Kolumne für einen Weihnachtswunsch. Mein Wunsch ist gar nicht materiell, ein ganz und gar ideeller Wunsch:

Ich wünsche mir, dass unter dieser Kolumne kein Kommentar steht. Natürlich: “Frohe Weihnachten, liebe Frau Wachtel“ oder „Ein gutes Neues Jahr für Sie“, das ist völlig in Ordnung. Aber sonst will ich nichts drunter sehen.

Bitte, liebe Herren! Sie wissen schon, wer gemeint ist – diejenigen, die auch heute schon mit zorngeschwollener Halsschlagader die Handelsblatt-Homepage öffnen werden, um zu schauen, ob die Wachtel wieder irgendeinen unerträglichen Mist verzapft hat – ja, genau, nur Sie sind heute gemeint, denn alle anderen haben heute vielleicht etwas anderes zu tun als diese Kolumne zu lesen. Keine Kränkungen, kein Angriff, kein böses Wort.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×