Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2007

20:48 Uhr

Diversity Management

Mischung muss stimmen

Unter dem Schlagwort „Diversity Management“ versuchen Firmen unter anderem, mehr Nachwuchs für Belegschaft und Management aus den ethnischen Gruppen im Land zu gewinnen – die Belegschaft soll damit stärker gemischt werden und sich den gesellschaftlichen Realitäten anpassen.

bef DÜSSELDORF. Etwa in Frankreich, dem Land mit einem besonders hohen Anteil an Immigranten aus dem nordafrikanischen Raum. Mit der Situation vor allem junger Einwanderer beschäftigt sich die Öffentlichkeit des Landes spätestens seit den gewalttätigen Protesten Jugendlicher im vorigen Jahr. Eine Studie der Universität Paris belegte im November, dass Franzosen mit nordafrikanisch klingendem Namen deutlich weniger Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätten – unabhängig von ihrer Qualifikation.

Die französischen Unternehmen reagieren auf die Kritik. So haben führende Konzerne des Landes zusammen mit dem Arbeitgeberverband Medef im vergangenen Jahr erstmals eine Recruitingmesse veranstaltet, die in einem als benachteiligt geltenden Pariser Vorort stattfand. Firmen wie der Kosmetikhersteller L’Oreal und der französische Versicherungsriese Axa wollen mit diesen Messen junge Nachwuchstalente speziell aus Gebieten mit hohem Immigrantenanteil finden. Neun Positionen im Konzern besetzte L’Oreal im vorigen Jahr durch solche Jobmessen, erläuterte L’Oreal-Personalmanagerin Sylviane Balustre d’Erneville jüngst gegenüber dem „Wall Street Journal Europe“. Zugleich schickt der Konzern Führungskräfte in die höheren Schulen, die das Auswahlverfahren erläutern und Tipps für Bewerbungsgespräche geben.

Beim Automobilhersteller PSA Peugeot Citroën arbeiten seit Jahrzehnten viele Arbeiter aus Marokko in der Produktion, die mittlerweile in Frankreich sesshaft geworden sind. Nun will der Konzern verstärkt Nachwuchskräfte fürs Management, etwa Kaufleute und Ingenieure, aus den verschiedenen ethnischen Gruppen des Landes gewinnen und kooperiert bei der Personalsuche mit vielen unterschiedlichen lokalen Behörden in den Vororten von Paris.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×