Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2007

08:00 Uhr

Eigentümergemeinschaft

Die Mehrheit entscheidet im Haus

Es geht also auch einfacher: Vom neuen Jahr an müssen nicht mehr alle Eigentümer in einer Wohnanlage Beschlüssen beispielsweise zu Sanierung, Betriebskosten oder Spielplätzen zustimmen. Dann reicht es, wenn die Mehrheit einen Antrag abnickt.

Oft blockierten bisher einzelne unwillige Eigner jahrelang alle übrigen Wohnungsinhaber. Nur in Ausnahmefällen konnten sich Eigentümergemeinschaften über einzelne Teilhaber hinwegsetzen. Das gilt beispielsweise, wenn ein Eigentümer Strom, Wasser oder Gas über Monate hinweg nicht bezahlt. Dann dürfen die übrigen Besitzer auch jetzt schon dem säumigen Zahler den Hahn final abdrehen (Oberlandesgericht Frankfurt, 20 W 56/06).

Zweite wichtige Änderung zum Jahreswechsel: Eigentümer haften nur noch mit ihrem Anteil am Gemeinschaftsvermögen und nicht mehr mit ihrem gesamten Privatbesitz für Verbindlichkeiten aus der gemeinsamen Immobilie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×