Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2007

12:23 Uhr

Einstimmiges Votum des Personalausschuss

Hartmut Ostrowski wird neuer Bertelsmann-Chef

Der Personalausschuss des Aufsichtsrats des Medienkonzerns Bertelsmann hat sich einstimmig für den Favoriten Hartmut Ostrowski als neuen Bertelsmann-Chef ausgesprochen. Der 48Jährige hat sich damit gegen seinen Herausforderer Ewald Walgenbach, Chef der Direct Group, durchgesetzt. Das erfuhr das Handelsblatt exklusiv aus Vorstandskreisen.

HB DÜSSELDORF. Auf der Sitzung des Gremiums am Donnerstagabend hätten die Ausschussmitglieder ohne Gegenstimme für den Vorstandschef des Druck- und Mediendienstleisters Arvato votiert. Dem Personalausschuss gehören neben Bertelsmann-Matriarchin Liz Mohn und Aufsichtsratschef Dieter Vogel zwei weitere Mitglieder des Aufsichtsrats, der frühere BASF-Chef Jürgen Strube und der ehemalige BMW-Chef Joachim Milberg, an. „Das ist keine Überraschung. Walgenbach hat eben nicht den Stallgeruch wie Ostrowski“, sagt ein Insider zur Begründung.

Die formelle Entscheidung trifft der 14köpfige Aufsichtsrat am Freitagnachmittag in Gütersloh. „Der Aufsichtsrat wird wahrscheinlich zu 99,9 Prozent der Empfehlung des Personalausschuss folgen“, sagt ein Insider in Gütersloh. Ostrowski wird zum 1. Januar 2008 den Chefsessel bei Europas größten Medienunternehmen übernehmen. Der bisherige Konzernchef Gunter Thielen wechselt dann an die Spitze des Aufsichtsrates und der Bertelsmann-Stiftung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×