Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2011

13:32 Uhr

Elke Eckstein

Neue Geschäftsführerin bei Globalfoundries

VonSilke Kersting

Elke Eckstein ist für den amerikanischen Halbleiterkonzern Globalfoundries die neue Geschäftsführerin in Dresden. Die gebürtige Fränkin verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Halbleiterbereich. Zuletzt arbeitete sie als COO bei Osram Opto Semiconductors.

Neue Geschäftsführerin bei Globalfoundries dpa

Neue Geschäftsführerin bei Globalfoundries

BERLIN. Der amerikanische Halbleiterkonzern Globalfoundries hat eine neue Geschäftsführerin in Dresden: Elke Eckstein, 46. Das erfuhr das Handelsblatt von dem Unternehmen. Die gebürtige Fränkin verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Halbleiterbereich. Zuletzt arbeitete sie als Chief Operating Officer (COO) bei Osram Opto Semiconductors in Regensburg. Ihre berufliche Laufbahn begann Eckstein im Halbleiterbereich von Siemens in München, der später unter dem Namen Infineon Technologies ausgegründet wurde.

Der US-Chiphersteller Globalfoundries, vor knapp zwei Jahren hervorgegangen aus dem Prozessorenhersteller AMD und der Advanced Technology Investment Company (ATIC) aus Abu Dhabi, verspricht sich viel von der neuen Frontfrau. Eckstein soll sicherstellen, dass die derzeitige Aufrüstung der Dresdener Chipfabrik zu einem internationalen Erfolg wird.

Immerhin investiert europaweit kein anderes Unternehmen in den Ausbau seiner 300-mm-Wafer-Fabriken. Wafer sind Bausteine in der Chipproduktion. Wenn 2012 die zusätzlichen Produktionskapazitäten hochgefahren werden, steht in Dresden die größte und modernste Waferfabrik Europas. Insgesamt geht es um ein Investitionsvolumen von 1,2 Milliarden Euro. Eckstein soll zudem Kontinuität nach Dresden bringen. Der Standort wurde in den vergangenen vier Monaten übergangsweise von Globalfoundries-Manager K.C. Ang geführt, der das weltweite Geschäft mit 300-mm-Wafern verantwortet. Der Geschäftsführer zuvor war nur ein Jahr im Amt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×