Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2006

16:20 Uhr

Energie

Thyssen-Krupp-Chef Schulz zieht in RWE Aufsichtsrat ein

Thyssen-Krupp-Chef Ekkehard Schulz soll in den Aufsichtsrat des Essener Energiekonzerns RWE einziehen. Der 64- Jährige werde damit den Platz des ausscheidenden ehemaligen RWE- Konzernchefs Dietmar Kuhnt einnehmen, teilte das Unternehmen nach einer Sitzung des Aufsichtsrats in Essen mit.

dpa ESSEN. Thyssen-Krupp-Chef Ekkehard Schulz soll in den Aufsichtsrat des Essener Energiekonzerns RWE einziehen. Der 64- Jährige werde damit den Platz des ausscheidenden ehemaligen RWE- Konzernchefs Dietmar Kuhnt einnehmen, teilte das Unternehmen nach einer Sitzung des Aufsichtsrats in Essen mit.

Kuhnt werde aus Altersgründen nicht mehr kandidieren. Die „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Dienstag) hatte zuvor unter Berufung auf Kreise des Aufsichtsrats berichtet, Kuhnt scheide im Streit über die strategische Ausrichtung des Unternehmens aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×