Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2016

10:59 Uhr

Anglo American

Schuldenabbau beflügelt Minenfirma

Durch Einsparungen und Anteilsverkäufe reduziert Anglo American seine Schulden auf 11,7 Milliarden Dollar. Bis Ende 2016 will der Bergbaukonzern unter zehn Milliarden Dollar kommen.

Anleger freuen sich über den Schuldenabbau bei Anglo-American. Reuters

Mine in Südafrika

Anleger freuen sich über den Schuldenabbau bei Anglo-American.

FrankfurtDer Sparkurs von Anglo American kommt bei Anlegern gut an. Ihre Käufe hievten die Aktien des Bergbaukonzerns am Donnerstag auf ein Zwölf-Monats-Hoch von 859,6 Pence. Mit einem Plus von 7,6 gehörten die Papiere zu den größten Gewinnern im Londoner Auswahlindex FTSE.

Das Unternehmen verringerte seine Schulden dank aggressiver Einsparungen und Anteilsverkäufen im ersten Halbjahr auf 11,7 von 12,9 Milliarden Dollar. Gleichzeitig bekräftigte es das Ziel, die Verbindlichkeiten bis Ende 2016 auf unter zehn Milliarden Dollar zu drücken.

BHP Billiton, Rio Tinto, Glencore: Die Bergbauriesen steigen wieder ein

BHP Billiton, Rio Tinto, Glencore

Die Bergbauriesen steigen wieder ein

Die großen Bergbaukonzerne denken laut über neue Projekte nach. Hat die Branche aus ihren Fehlern gelernt?

Der operative Gewinn von Anglo American ging in den vergangenen sechs Monaten zwar auf 2,45 von 3,28 Milliarden Dollar zurück, lag aber über den Markterwartungen. Der Bergbaukonzern leidet wie die Konkurrenz unter dem Verfall der Rohstoffpreise. So verbilligten sich Kupfer und Eisenerz in den vergangenen eineinhalb Jahren um jeweils etwa 20 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×