Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.10.2014

20:20 Uhr

Angriff auf Weltspitze

Solarworld baut Kapazitäten in den USA aus

ExklusivAlles auf Wachstum: Nach den harten Einschnitten bei Solarworld stärkt Frank Asbecks Unternehmen sein US-Geschäft. In Amerika gewinnt die Branche an Fahrt – und Solarworld nähert sich der Weltspitze.

Solarworld-Chef Frank Asbeck: Das Bonner Unternehmen baut seine Kapazitäten in den USA aus. dpa

Solarworld-Chef Frank Asbeck: Das Bonner Unternehmen baut seine Kapazitäten in den USA aus.

DüsseldorfNach einem harten Kapital- und Schuldenschnitt investiert Solarworld-Chef Frank Asbeck wieder. Wie das Handelsblatt (Freitagausgabe) vorab erfuhr, baut das Bonner Unternehmen seine Produktionskapazitäten in den USA aus. So erhöht Solarworld seine Modulfertigung in Hillsboro/Oregon von derzeit 380 Megawatt (MW) bis Anfang kommendes Jahres auf 530 MW aus und hat im zweiten Schritt die Option, sie weiter auf 630 MW zu steigern.

Damit steigt die Gesamtkapazität von Solarworld – einschließlich seiner beiden deutschen Werke – auf über 1.300 Megawatt. Das Unternehmen rückt dadurch näher an die Weltmarktspitze heran, die chinesische Hersteller dominieren.

Für Solarworld sind die USA inzwischen der größte Einzelmarkt. Im dritten Quartal erzielte das Unternehmen dort mehr als 42 Prozent seines gesamten Umsatzes. Der US-Markt wächst in diesem Jahr um mehr als 30 Prozent. Ein ähnliches Wachstum erwartet Solarworld dort auch für das nächste Jahr.

Das Bonner Unternehmen, an dem inzwischen das Emirat Katar mit 29 Prozent beteiligt ist, baut in den USA auch seine Produktion von Zellen aus, einem Vorprodukt für Module. So steigt die Kapazität für neue Zellen mit erhöhter Stromleistung um 100 MW auf 435 MW.

Solarworld ist nach vielen Pleiten und Übernahmen in der Branche der größte Anbieter von Solarmodulen, der noch in Deutschland fertigt. Vor gut einem Jahr hatte Asbeck ein Werk von Bosch in Arnstadt übernommen.

Von

wt

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×