Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.08.2016

07:46 Uhr

Aurubis

Teure Wartung belastet Kupferkonzern

44 Millionen Euro musste Aurubis für die Wartung seiner Hütte in Bulgarien ausgeben. Das lastet schwer auf dem Gewinn des Kupferkonzerns. Trotzdem hält der Konzern an seinen Jahreszielen fest.

Lob für Kupferhersteller Aurubis - Goldman Sachs hebt Kursziel an

Video: Lob für Kupferhersteller Aurubis - Goldman Sachs hebt Kursziel an

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

DüsseldorfWartungsarbeiten haben den Gewinn von Europas größtem Kupferkonzern Aurubis im dritten Quartal des Bilanzjahres 2015/16 belastet. Gleichwohl bekräftigte der seit Anfang Juli amtierende Vorstandschef Jürgen Schachler die Jahresprognose, wie Aurubis am Mittwoch mitteilte. Demnach erwartet der Konzern mit rund 6300 Beschäftigten ein „deutlich niedrigeres, aber gutes Ergebnis.“

Aurubis gehe weiterhin von Schmelz- und Raffinierlöhnen auf einem guten Niveau aus. Bei den Schwefelsäureerlösen werde keine Erholung der Preise erwartet. Auch eine nachhaltige Erholung der Altkupfermärkte sei nicht erkennbar. Steigende Metallpreise könnten aber positiv wirken, ebenso der starke US -ollar.

Im Zeitraum April bis Juni sanken die Erlöse vor allem wegen der niedrigeren Kupferpreise um 20 Prozent auf 2,351 Milliarden Euro. Der operative Vorsteuergewinn brach um 57 Prozent auf 35 Millionen Euro ein. Die Investitionen für die Wartung der Hütte im bulgarischen Pirdop bezifferte Schachler mit 44 Millionen Euro.

Der schon vor längerem angekündigte Wartungsstillstand hatte Mitte April begonnen und dauerte acht Wochen. Er ist ein wesentlicher Grund, warum Aurubis in diesem Ende September ablaufenden Geschäftsjahr einen deutlichen Gewinnrückgang erwartet. Im Jahr zuvor hatte Aurubis mit einem operativen Vorsteuergewinn von 343 Millionen Euro noch eine Bestmarke erreicht.

Kupferhersteller müssen ihre Öfen in regelmäßigen Abständen überarbeiten und stellen die Produktion während dieser Zeit ganz oder teilweise ein. Neben Pirdop betreibt Aurubis eine weitere Hütte am Stammsitz in Hamburg. Bei deren Wartung vor gut zwei Jahren hatte es wegen technischer Probleme Verzögerungen gegeben.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×