Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.05.2016

02:36 Uhr

Brasilien

Übergangspräsident Temer wechselt Petrobras-Chef aus

Der 63-jährige Manager Pedro Parente wird neuer Konzernchef von Petrobras. Auf den Posten hievte ihn Brasiliens Übergangspräsident Michel Temer. Parente soll den skandalgeschüttelten Ölriesen aus der Krise führen.

Petrobras neuer Konzernchef Pedro Parente saß vor 14 Jahren schon mal im Führungsgremium des Ölriesen. AFP; Files; Francois Guillot

Pedro Parente

Petrobras neuer Konzernchef Pedro Parente saß vor 14 Jahren schon mal im Führungsgremium des Ölriesen.

Brasilia/Rio de JaneiroBrasiliens skandalgeschüttelter Ölriese Petrobras bekommt einen neuen Konzernchef. Übergangspräsident Michel Temer berief am Donnerstag den 63-jährigen Manager Pedro Parente auf den Posten. Er ersetzt dort Aldemir Bendine und soll das staatlich kontrollierte Unternehmen aus der Krise führen.

Petrobras kämpft mit dem Ölpreisverfall, einer gewaltigen Schuldenlast und einem Korruptionsskandal, in den auch Spitzenpolitiker verwickelt sind. Hinzu kommt die schwerste Rezession in Brasilien seit den 1930er Jahren.

Für Parente ist es eine Rückkehr nach 14 Jahren. Damals saß er bereits im Petrobras-Führungsgremium. Davor war er Stabschef des früheren Präsidenten Fernando Henrique Cardoso. Von 2010 bis 2014 leitete er die brasilianische Tochter des Agrarkonzerns Bunge.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×