Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Energie sparen

Tipps der Verbraucherschützer zum Stromsparen

Wer in den Urlaub fährt, schaltet das Licht aus. Viele andere Geräte zuhause laufen aber weiter – und verbrauchen unnötig Strom. Die wichtigsten Tipps der Verbraucherschützer, um Geld zu sparen.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor
Unter ökologischen Aspekten bekleiden die Deutschen, so wie viele weitere Industrienationen, keine Vorbildrolle. Daran kann man aber arbeiten. Und das ist nicht nur gut für die Umwelt: Wer aufmerksam ist, kann Geld sparen. Das gilt im Sommer mehr denn je. Quelle: Verbraucherzentrale NRW obs

Umwelt schützen und Geldbeutel schonen

Unter ökologischen Aspekten bekleiden die Deutschen, so wie viele weitere Industrienationen, keine Vorbildrolle. Daran kann man aber arbeiten. Und das ist nicht nur gut für die Umwelt: Wer aufmerksam ist, kann Geld sparen. Das gilt im Sommer mehr denn je. Quelle: Verbraucherzentrale NRW

Bild: obs

Heizkörper stehen im Sommer auf Null, insoweit besteht Einigkeit. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie keinen Strom verbrauchen. Wird die Umwälzpumpe nicht ausgeschaltet, verbraucht die Heizungsanlage weiter unnötig Strom. Wer seine Heizung selbst steuern kann, sollte deshalb den Sommerbetrieb einschalten. obs

Im Keller nach Stromverschwendern suchen

Heizkörper stehen im Sommer auf Null, insoweit besteht Einigkeit. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie keinen Strom verbrauchen. Wird die Umwälzpumpe nicht ausgeschaltet, verbraucht die Heizungsanlage weiter unnötig Strom. Wer seine Heizung selbst steuern kann, sollte deshalb den Sommerbetrieb einschalten.

Bild: obs

Nein, gemeint ist kein Lichtschutzfaktor für Küchengeräte. Aber: Nicht nur hitzegeplagte Menschen, auch der Kühlschrank freut sich im Sommer über niedrige Temperaturen. Er arbeitet leichter, wenn die Umgebungstemperatur niedrig ist; auch das spart Strom. Daher hilft es, die Küche und alle Räume, in denen sich Elektro-Geräte befinden, gegen Sonneneinstrahlung zu schützen. dpa

Kühlgeräte vor Sonne schützen

Nein, gemeint ist kein Lichtschutzfaktor für Küchengeräte. Aber: Nicht nur hitzegeplagte Menschen, auch der Kühlschrank freut sich im Sommer über niedrige Temperaturen. Er arbeitet leichter, wenn die Umgebungstemperatur niedrig ist; auch das spart Strom. Daher hilft es, die Küche und alle Räume, in denen sich Elektro-Geräte befinden, gegen Sonneneinstrahlung zu schützen.

Bild: dpa

Auch wer auf wärmende Geräte wie Backofen oder Halogenlampen verzichtet, hilft, die Raumtemperatur niedrig zu halten – und spart doppelt. dpa

Wärmequellen eliminieren

Auch wer auf wärmende Geräte wie Backofen oder Halogenlampen verzichtet, hilft, die Raumtemperatur niedrig zu halten – und spart doppelt.

Bild: dpa

Wer kennt es nicht: Mit den ersten Tropennächten, die auf heiße Tage folgen, startet der Ansturm auf Baumärkte. Mobile Klimageräte sind binnen weniger Tage ausverkauft. Doch unabhängig von ihrem tatsächlichen Nutzen kommt die Enttäuschung spätestens mit der Strom-Rechnung. Klimageräte sind wahre Strom-Monster. Eine Alternative sind Ventilatoren und Schattenplätze. dpa

Frische Brise

Wer kennt es nicht: Mit den ersten Tropennächten, die auf heiße Tage folgen, startet der Ansturm auf Baumärkte. Mobile Klimageräte sind binnen weniger Tage ausverkauft. Doch unabhängig von ihrem tatsächlichen Nutzen kommt die Enttäuschung spätestens mit der Strom-Rechnung. Klimageräte sind wahre Strom-Monster. Eine Alternative sind Ventilatoren und Schattenplätze.

Bild: dpa

Ob Terrasse oder Balkon – im Sommer wird die Wäsche draußen getrocknet. Ist es sehr warm und sind die Fenster offen, ist dies ausnahmsweise auch in der Wohnung erlaubt. Generell gilt aber: Der Trockner bleibt aus. Und sobald die Temperaturen fallen, muss die Wäsche auch wieder aus der Wohnung raus, andernfalls droht Schimmel. dpa

Wäscheleine statt Trockner

Ob Terrasse oder Balkon – im Sommer wird die Wäsche draußen getrocknet. Ist es sehr warm und sind die Fenster offen, ist dies ausnahmsweise auch in der Wohnung erlaubt. Generell gilt aber: Der Trockner bleibt aus. Und sobald die Temperaturen fallen, muss die Wäsche auch wieder aus der Wohnung raus, andernfalls droht Schimmel.

Bild: dpa

Beim großen Grillen im Freundeskreis leistet ein zweiter Kühlschrank im Keller gute Dienste – nach der Party sollte er aber wieder ausgeschaltet werden. Das gilt für alle Geräte: Was nicht gebraucht wird, verbraucht unnötig Strom. Ausschalten allein reicht aber nicht immer ... dpa

Zweitgeräte vermeiden

Beim großen Grillen im Freundeskreis leistet ein zweiter Kühlschrank im Keller gute Dienste – nach der Party sollte er aber wieder ausgeschaltet werden. Das gilt für alle Geräte: Was nicht gebraucht wird, verbraucht unnötig Strom. Ausschalten allein reicht aber nicht immer ...

Bild: dpa

... denn häufig fahren Geräte mit dem Betätigen des "Off"-Knopfes lediglich in den Standby-Modus. Dieser ist aber keine Alternative zum richtigen Runterfahren der Anlagen. Gerade Geräte, denen wir einen hohen Stromverbrauch gar nicht zutrauen sind richtige Stromfresser. Internet-Router, Stereoanlage und Fernseher sollten nicht im Ruhemodus laufen, wenn das Haus während der Urlaubszeit leer steht. obs

Richtig ausschalten – auf Stand-by-Modus verzichten

... denn häufig fahren Geräte mit dem Betätigen des "Off"-Knopfes lediglich in den Standby-Modus. Dieser ist aber keine Alternative zum richtigen Runterfahren der Anlagen. Gerade Geräte, denen wir einen hohen Stromverbrauch gar nicht zutrauen sind richtige Stromfresser. Internet-Router, Stereoanlage und Fernseher sollten nicht im Ruhemodus laufen, wenn das Haus während der Urlaubszeit leer steht.

Bild: obs

Wer Strom sparen will, muss nicht gleich das ganze Hausdach mit Solarpanels bestücken. Viele Deko-Gegenstände- und Unterhaltungsgeräte für den Balkon setzen mittlerweile auf Solarstrom. Beleuchtung, Springbrunngen oder Musikanlage enthalten kleine Solarelemente und werden so durch Sonnenenergie betrieben. obs

Auf Sonnenenergie setzen

Wer Strom sparen will, muss nicht gleich das ganze Hausdach mit Solarpanels bestücken. Viele Deko-Gegenstände- und Unterhaltungsgeräte für den Balkon setzen mittlerweile auf Solarstrom. Beleuchtung, Springbrunngen oder Musikanlage enthalten kleine Solarelemente und werden so durch Sonnenenergie betrieben.

Bild: obs

Mit ein paar Tipps und ein wenig Aufmerksamkeit lässt sich der Sommer entspannt und kostengünstig bewältigen. Vor der Abreise lohnt es sich außerdem, den Stromzähler zu kontrollieren und den Stand zu notieren. So lässt sich nach der Rückkehr feststellen, ob tatsächlich alles ausgeschaltet war – und für das nächste Mal lernen. Die Verbraucherzentrale bietet zusätzlich eine individuelle Energieberatung an. dpa

Kontrolle und Energieberatung

Mit ein paar Tipps und ein wenig Aufmerksamkeit lässt sich der Sommer entspannt und kostengünstig bewältigen. Vor der Abreise lohnt es sich außerdem, den Stromzähler zu kontrollieren und den Stand zu notieren. So lässt sich nach der Rückkehr feststellen, ob tatsächlich alles ausgeschaltet war – und für das nächste Mal lernen. Die Verbraucherzentrale bietet zusätzlich eine individuelle Energieberatung an.

Bild: dpa

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×