Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.08.2013

14:32 Uhr

Energiekonzern

RWE Dea will Öl in Schleswig-Holstein fördern

Der Energiekonzern RWE Dea will in Schleswig-Holstein wieder Öl fördern. Die Anträge müssten aber erst noch gestellt werden, sagte ein Konzernsprecher.

RWE Dea will wieder an alter Stätte tätig werden: In Schleswig-Holstein soll ab 2015 wieder Öl gefördert werden. Die Anträge müssen aber erst noch gestellt werden. dpa

RWE Dea will wieder an alter Stätte tätig werden: In Schleswig-Holstein soll ab 2015 wieder Öl gefördert werden. Die Anträge müssen aber erst noch gestellt werden.

Kiel/HamburgDer Energiekonzern RWE Dea will auf früheren Ölfeldern in Schleswig-Holstein die Förderung wieder aufnehmen. Erste Bohrungen könnten frühestens 2015 beginnen, es müssten noch Anträge gestellt und behördlich bewilligt werden, bestätigte ein Konzernsprecher am Montag in Hamburg einen Bericht der „Kieler Nachrichten“. Neue Fördertechniken und der gestiegene Ölpreis hätten die Altfelder wieder attraktiv gemacht. Es geht um etwa 660 000 Tonnen Öl, die so noch gefördert werden könnten. Nach Angaben des Kieler Umweltministeriums hat RWE Dea für das gesamte Vorhaben eine Umweltverträglichkeitsprüfung zugesagt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×