Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2017

13:15 Uhr

Eni

Ölkonzern mit neuem Zwei-Jahres-Hoch

Dank gestiegenem Ölpreis florieren die Geschäfte der Ölkonzerne. Auch Italiens Energieriese Eni konnte im ersten Quartal wieder Millionengewinne einfahren. Noch ein Jahr zuvor stand man vor dem Nichts.

Der italienische Ölkonzern fährt Millionengewinne ein. Reuters

Eni

Der italienische Ölkonzern fährt Millionengewinne ein.

MailandDer italienische Energiekonzern Eni profitiert wie die gesamte Branche vom gestiegenen Ölpreis und hat das beste Quartalsergebnis seit zwei Jahren erzielt. Der Nettogewinn summierte sich in den ersten drei Monaten 2017 auf 744 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Im Jahr zuvor stand lediglich eine schwarze Null zu Buche. Mit dem Ergebnis wurden die Analystenerwartungen klar übertroffen. Das Management bekräftigte das Vorhaben, die Produktion dieses Jahr um fünf Prozent auszuweiten.

Zuletzt hatten schon die Öl-Riesen BP, ExxonMobil, Chevron und Total mit deutlichen Gewinnzuwächsen geglänzt.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Hofmann Mark

10.05.2017, 14:43 Uhr

"Frau Annette Bollmohr10.05.2017, 14:00 Uhr
@Herr Hofmann Mark, 10.05.2017, 12:05 Uhr

Warum kommt mir bei Ihren Kommentaren (egal was und unter welcher Namensvariante Sie gerade schreiben) immer dieser abgestandene Geisterfahrer-Witz: „Ein Mann fährt auf der Autobahn und hört im Radio die Durchsage: "Achtung! Ein Geisterfahrer auf der A1." Und der Mann schüttelt den Kopf und murmelt: "Einer? Hunderte!" in den Sinn?"

@Anette,
das denke ich bei Deinen, Nampf,von Horn und Caruso auch immer.
Anscheinend besteht bei Euch das Trauma, jeden, aber auch wirklich jeden Artikel kommentieren zu müssen?
Das Wochenende, (Kommentar nicht frei) wird wieder hart, oder?

Nichtsdestotrotz muss ich aber auch hier wieder auf die Grün-Sozialistische Merkelregierung hinweisen. Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×