Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2013

00:08 Uhr

Gewinnerwartung

First Solar senkt Jahresprognose

Im April hatte der US-Modulbauer First Solar seine Jahresprognose noch angehoben, nun wurden die Erwartungen gesenkt. Schuld sollen Projekt-Verzögerungen sein. Zugleich gab der Konzern eine neue Partnerschaft bekannt.

Der US-Solarmodulbauer First Solar hat seine Jahresprognose gesenkt. dpa

Der US-Solarmodulbauer First Solar hat seine Jahresprognose gesenkt.

Los AngelesDer US-Solarmodulbauer First Solar hat seine Jahresprognose gesenkt. Wegen Verzögerungen bei einem Projekt und dem Verkauf von zwei weiteren nur kurz nach der Fertigstellung rechnet der Konzern nur noch mit einem Gewinn je Aktie vor Sonderposten zwischen 3,75 und 4,25 Dollar, wie First Solar am Dienstag bekanntgab.

Erst im April hatte das Unternehmen seine Erwartungen auf 4,00 bis 4,50 Dollar angehoben. Die Umsatzprognose kappte die Firma auf 3,6 bis 3,8 Milliarden Dollar nach 3,8 bis 4 Milliarden Dollar. Am Markt wurden die Aktien des Unternehmens nachbörslich abgestraft, sie gaben rund neun Prozent nach.

Der Zwischenbericht für das zweite Quartal war deutlich schwächer als von Analysten erwartet. Der Nettogewinn brach um 70 Prozent auf 33,6 Millionen Dollar ein. Ohne Sonderposten verdiente First Solar 39 Cent. Experten hatten mit 52 Cent gerechnet. Der Umsatz ging um 46 Prozent auf 520 Millionen Dollar zurück. Erwartet wurden 721 Millionen Dollar.

Zugleich teile First Solar mit, von General Electric die Rechte für die Cadmiumtellurid-Technik des Konzerns zu erwerben. Auch eine Partnerschaft der beiden Firmen wurde vereinbart. Dafür erhält GE 1,75 Millionen First-Solar-Aktien.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×