Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.10.2015

14:36 Uhr

Jürgen Schachler

Aurubis findet neuen Vorstandschef

Jürgen Schachler wird neuer Chef des Kupferkonzerns Aurubis. Der Manager wechselt im April des kommenden Jahres vom Stahlkonzern Arcelor-Mittal. Bis dahin leiten zwei Interims-Chefs den Konzern.

Jürgen Schachler wird neuer Chef des Kupferkonzerns. dpa

Aurubis

Jürgen Schachler wird neuer Chef des Kupferkonzerns.

HamburgNach längerer Suche ist es dem Kupferkonzern Aurubis gelungen, einen neuen Vorstandsvorsitzenden zu gewinnen. Der Manager Jürgen Schachler (61) werde vom Stahlkonzern Arcelor-Mittal zum 1. April kommenden Jahres an die Spitze von Aurubis wechseln, teilte das Unternehmen am Freitag in Hamburg mit.

Schachler arbeitete für Arcelor in verschiedenen Konzernunternehmen im In- und Ausland und leitete zuletzt den Geschäftsbereich Flachprodukte in Südwest-Europa mit 10.000 Mitarbeitern.

Die größten Stahlhersteller der Welt

Platz 1: Arcelor-Mittal

Der mit Abstand größte Stahlproduzent der Welt ist Arcelor-Mittal. Der Konzern mit europäischen und indischen Wurzeln stellte 2015 gut 97 Millionen Tonnen Stahl her.

Quelle: World Steel Association

Platz 2: Hesteel Group

Der zweitgrößte Hersteller kommt aus China: Die Hebei Iron and Steel Group stellte 2015 rund 47,8 Millionen Tonnen Stahl her. Auch dieser Konzern ging aus einer Fusion hervor, die Unternehmen Tangsteel und Hansteel schlossen sich 2008 zusammen.

Platz 3: Nippon Steel & Sumitomo Metal

Auf Platz drei abgerutscht ist der japanische Konzern Nippon Steel & Sumitomo Metal. Die beiden japanischen Hersteller hatten sich im Oktober 2012 zusammengeschlossen und kamen 2015 zusammen auf ein Produktionsvolumen von 46,3 Millionen Tonnen Stahl, knapp 3 Millionen weniger als im Vorjahr.

Platz 4: Posco

Mit einer Produktion von rund 42 Millionen Tonnen Stahl ist Posco der viertgrößte Hersteller. Das Unternehmen ist der größte südkoreanische Anbieter und macht viele Geschäfte mit China.

Platz 5: Baosteel Group

Auf Platz fünf folgt ein weiterer chinesischer Konzern: Baosteel Group. Das Unternehmen mit Sitz in Shanghai produzierte knapp 35 Millionen Tonnen Stahl. Schlagzeilen machte der Hersteller im Jahr 2000 mit seinem Börsengang, der damals in China Rekorde brach.

Platz 16: Thyssen-Krupp

Im Vergleich zu Arcelor-Mittal, Hesteel & Co. ist Thyssen-Krupp ein Leichtgewicht. 2015 ging es für den größten deutschen Stahlproduzent mit einer Produktion von 17,3 Millionen Tonnen aber immerhin drei Plätze hinauf auf Rang 16. Ähnlich viel produziert der Konkurrent Gerdau aus Brasilien (17 Millionen Tonnen).

Gegenwärtig wird Aurubis von Bernd Drouven geführt, der aus dem Aufsichtsrat entsandt wurde, nachdem Vorgänger Peter Willbrandt vorzeitig ausgeschieden war. Eine solche Entsendung ist nur für ein Jahr möglich und endet für Drouven am Ende dieses Monats. Dann kehrt er in den Aufsichtsrat zurück. Zwischen dem 1. November und dem 1. April werde Aurubis übergangsweise von den beiden Vorständen Stefan Boel (Produktion und Produkte) und Erwin Faust (Finanzen) geleitet.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×