Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.09.2015

14:19 Uhr

Mannheim

Deutschlands größter Steinkohlemeiler geht ans Netz

Es ist wohl das letzte Steinkohlekraftwerk dieser Größenordnung, das in Deutschland ans Netz geht: Der 1,2 Milliarden Euro teure Block 9 hat eine Leistung von 2150 Megawatt. Trotz Kritik wurde er nun in Betrieb genommen.

Mit der offiziellen Inbetriebnahme des Blocks 9 ist das Mannheimer Großkraftwerk das größte Steinkohlekraftwerk in Deutschland. dpa

Großkraftwerk Mannheim

Mit der offiziellen Inbetriebnahme des Blocks 9 ist das Mannheimer Großkraftwerk das größte Steinkohlekraftwerk in Deutschland.

MannheimMitten in der deutschen Energiewende ist in Mannheim am Dienstag das bundesweit größte Steinkohlekraftwerk in Betrieb genommen worden. „Kohle ist nicht der Brennstoff der Zukunft. Aber noch brauchen wir sie für eine sichere Energieversorgung“, sagte Baden-Württembergs grüner Umweltminister Franz Untersteller. Das Kraftwerk leiste dazu einen effizienten Beitrag.

Umweltschützer hatten den gigantischen Meiler stets als „Klimakiller“ kritisiert und vergeblich dagegen geklagt. Betreiber sind die drei Energiekonzerne RWE (Essen), EnBW (Karlsruhe) und MVV (Mannheim).

Die größten Energieversorger der Welt

Platz 10

Den zehnten Platz belegt ein Energieversorger aus Südkorea: Korea Electric Power kam im April 2016 auf einen Marktwert von 33,1 Milliarden US-Dollar.

Quellen: Bloomberg; Factset; Forbes

Platz 9

Den neunten Platz belegt GDF Suez. Das französische Unternehmen hatte im April 2016 einen Marktwert von 39 Milliarden US-Dollar. Ein Jahr zuvor waren es noch 49,5 Milliarden Dollar gewesen.

Platz 8

hiAuf dem achten Platz befindet sich chinesische Energieversorger China Yangtze Power. Im April 2016 war der Konzern 41,8 Milliarden US-Dollar wert.

Platz 7

Dominion Resources auf dem siebten Platz der weltgrößten Energieversorger stammt aus den USA und hat einen Markt von 43,2 Milliarden US-Dollar.

Platz 6

Den sechsten Platz belegt ein Versorger aus Spanien: Iberdrola hat einen Marktwert von 44,1 Milliarden US-Dollar.

Platz 5

Der fünftgrößte Energieversorger stammt aus Spanien. Enel kam im April 2016 auf einen Marktwert von 44,6 Milliarden US-Dollar.

Platz 4

Auf dem vierten Platz befindet sich ein Unternehmen aus den USA: Southern Co. Der Versorger hatte im April 2016 einen Marktwert von 45,3 Milliarden US-Dollar.

Platz 3

Der drittgrößte Energieversorger der Welt kommt aus dem Vereinigten Königreich. National Grid hatte im April 2016 einen Marktwert von 51,4 Milliarden US-Dollar.

Platz 2

Auf dem zweiten Platz befindet sich ein amerikanisches Unternehmen: Nextra Energy. Der Wert des Energieversorgers beträgt 52,8 Milliarden US-Dollar.

Platz 1

Das US-amerikanische Unternehmen Duke Energy ist nach Marktwert wie schon 2015 der weltweit größte Energieversorger. Im April 2016 betrug sein Wert 53,1 Milliarden US-Dollar. 2,3 Milliarden Dollar weniger als im Vorjahr.

Der 1,2 Milliarden Euro teure Block 9 hat eine Leistung von 900 Megawatt. Insgesamt kommt das Großkraftwerk damit auf knapp 2150 Megawatt. Zum Vergleich: Ein mittleres Atomkraftwerk in Deutschland kommt auf rund 1300 Megawatt Leistung.

Mit dem Strom, der im Mannheimer Großkraftwerk erzeugt wird, können nun bis zu 2,5 Millionen Menschen sowie Gewerbe und Industrie versorgt werden. Block 9 soll rund ein Viertel des Strombedarfs der dicht besiedelten Rhein-Neckar-Region abdecken. Zudem wird dort Fernwärme für rund 120 000 Haushalte erzeugt. Die Bauzeit betrug sechs Jahre.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×