Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.06.2016

12:49 Uhr

Nordsee

Vattenfall baut weiteren Offshore-Windpark

Vor der Westküste Dänemarks soll Vattenfalls bislang größter Offshore-Windpark entstehen und ab 2018 Strom für 400.000 Haushalte liefern. Der Energiekonzern rechnet mit rund einer Milliarde Investitionskosten.

Rund 43 Seemeilen westlich der Insel Sylt steht der Offshore-Windpark „DanTysk“ des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall und der Stadtwerke München (SWM). dpa

Offshore-Windpark DanTysk

Rund 43 Seemeilen westlich der Insel Sylt steht der Offshore-Windpark „DanTysk“ des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall und der Stadtwerke München (SWM).

StockholmDer schwedische Energiekonzern Vattenfall hat am Donnerstag endgültig grünes Licht für den Bau eines weiteren Offshore-Windparks in der Nordsee gegeben. Der Park mit dem Namen „Horns Rev 3“ soll vor der Westküste Dänemarks entstehen und Strom für 400.000 Haushalte liefern. Die installierte Leistung beträgt bis zu 400 Megawatt, die Fertigstellung ist für 2018 geplant.

Die größten Energieversorger der Welt

Platz 10

Den zehnten Platz belegt ein Energieversorger aus Südkorea: Korea Electric Power kam im April 2016 auf einen Marktwert von 33,1 Milliarden US-Dollar.

Quellen: Bloomberg; Factset; Forbes

Platz 9

Den neunten Platz belegt GDF Suez. Das französische Unternehmen hatte im April 2016 einen Marktwert von 39 Milliarden US-Dollar. Ein Jahr zuvor waren es noch 49,5 Milliarden Dollar gewesen.

Platz 8

hiAuf dem achten Platz befindet sich chinesische Energieversorger China Yangtze Power. Im April 2016 war der Konzern 41,8 Milliarden US-Dollar wert.

Platz 7

Dominion Resources auf dem siebten Platz der weltgrößten Energieversorger stammt aus den USA und hat einen Markt von 43,2 Milliarden US-Dollar.

Platz 6

Den sechsten Platz belegt ein Versorger aus Spanien: Iberdrola hat einen Marktwert von 44,1 Milliarden US-Dollar.

Platz 5

Der fünftgrößte Energieversorger stammt aus Spanien. Enel kam im April 2016 auf einen Marktwert von 44,6 Milliarden US-Dollar.

Platz 4

Auf dem vierten Platz befindet sich ein Unternehmen aus den USA: Southern Co. Der Versorger hatte im April 2016 einen Marktwert von 45,3 Milliarden US-Dollar.

Platz 3

Der drittgrößte Energieversorger der Welt kommt aus dem Vereinigten Königreich. National Grid hatte im April 2016 einen Marktwert von 51,4 Milliarden US-Dollar.

Platz 2

Auf dem zweiten Platz befindet sich ein amerikanisches Unternehmen: Nextra Energy. Der Wert des Energieversorgers beträgt 52,8 Milliarden US-Dollar.

Platz 1

Das US-amerikanische Unternehmen Duke Energy ist nach Marktwert wie schon 2015 der weltweit größte Energieversorger. Im April 2016 betrug sein Wert 53,1 Milliarden US-Dollar. 2,3 Milliarden Dollar weniger als im Vorjahr.

Es handelt sich um den bislang größten Offshore-Windpark der Schweden. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund eine Milliarde Euro. In der Region gibt es schon zwei weitere Windparks, an einem ist Vattenfall zu 60 Prozent beteiligt. In Deutschland hat der Staatskonzern aus Stockholm Anteile am Offshore-Windpark „DanTysk“ und am Bau des Schwesterprojekts „Sandbank“ 90 Kilometer westlich von Sylt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×