Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.09.2015

15:07 Uhr

RWE

Keine Kapitalbeteiligung eines arabischen Investors

Der kriselnde Dax-Konzern RWE sucht Investoren. Mit einem arabischen Partner verhandelt das Unternehmen zwar derzeit, es ist jedoch kein Einstieg anvisiert. Damit reagierte RWE auf einen Bericht der „Wirtschaftswoche“.

Der Essener Energiekonzern ist auf Investorensuche. dpa

Wankender Riese RWE

Der Essener Energiekonzern ist auf Investorensuche.

DüsseldorfDer Energiekonzern RWE ist weiter in Verhandlungen mit einem arabischen Partner, strebt aber keinen Einstieg eines solchen Partners an. „Wir konzentrieren uns in den fortlaufenden Gesprächen darauf, die Möglichkeiten zur gemeinsamen Durchführung von einzelnen lokalen Projekten in der MENA-Region auszuloten beziehungsweise die gute Beziehung in eine längerfristige Partnerschaft, beispielsweise in Form eines Joint Ventures, münden zu lassen“, teilte der Konzern am Donnerstag schriftlich mit. „Das Thema Kapitalbeteiligung verfolgen wir nicht weiter.“ Einen Bericht der „Wirtschaftswoche“ in dieser Angelegenheit könne der Konzern so nicht bestätigen.

Werner Müller oder Werner Brandt?: Machtkampf um neuen Aufsichtsratschef für RWE

Werner Müller oder Werner Brandt?

Premium Machtkampf um neuen Aufsichtsratschef für RWE

Aufsichtsratschef Schneider liegt im Clinch mit den einflussreichen kommunalen RWE-Aktionären: Sie wollen Ex-Wirtschaftsminister Müller als neuen Oberkontrolleur – es wäre eine gefährliche Wahl für Vorstandschef Terium.

Die „Wirtschaftswoche“ hatte vorab berichtet, RWE verhandele mit Aabar Investment aus Abu Dhabi. Die Gespräche über einen Einstieg bei RWE oder bei Projekten des Konzerns sollen kurz vor dem Abschluss stehen, berichtete das Blatt.

Spekulationen auf einen bevorstehenden Einstieg eines arabischen Investors haben die Aktien von RWE zusätzlich befeuert. Die RWE-Aktien bauten ihre Kursgewinne daraufhin noch einmal deutlich aus. Sie kletterten um bis zu 11,1 Prozent auf ein Tageshoch von 12,08 Euro. Zuvor hatten sie knapp vier Prozent im Plus gelegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×