Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2016

19:40 Uhr

Salzgitter

Stahlkonzern schreibt wieder schwarze Zahlen

Vor einem Jahr Salzgitter noch mehr als 15 Millionen Euro Verlust gemacht. Nun ist Deutschland größer Stahlkonzern in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Dazu beigetragen hat auch die Beteiligung an Aurubis.

Weitere Details will Salzgitter am 26. Februar veröffentlichen. dpa

Stahlkocher am Hochofen

Weitere Details will Salzgitter am 26. Februar veröffentlichen.

SalzgitterDeutschlands zweitgrößter Stahlkonzern Salzgitter hat erstmals seit 2011 wieder ein positives Jahresergebnis erwirtschaftet. Der Vorsteuergewinn lag 2015 bei zwölf Millionen Euro, wie der MDax-Konzern am Mittwochabend nach vorläufigen Berechnungen mitteilte. Dazu beigetragen hat den Angaben zufolge auch ein positiver Beitrag aus der Beteiligung am Kupferkonzern Aurubis.

Ein Jahr zuvor hatte Salzgitter vor Steuern noch einen Verlust von 15,2 Millionen Euro ausgewiesen. Der Umsatz ging um etwa 4 Prozent auf 8,6 Milliarden Euro zurück. Analysten hatten hier zuletzt etwas mehr erwartet. Weitere Details will der Konzern am 26. Februar veröffentlichen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×