Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.11.2015

20:34 Uhr

SMA Solar

Solartechnikkonzern schreibt wieder schwarze Zahlen

SMA Solar hat in den vergangenen Jahren unter dem Markteinbruch in Europa gelitten und rote Zahlen geschrieben. Nun kehrt das Unternehmen wieder in die Gewinnzone zurück – und hebt sogleich die Prognose an.

SMA Solar im Aufwärtstrend. dpa

SMA Solar

SMA Solar im Aufwärtstrend.

FrankfurtDer Solartechnikkonzern SMA Solar hat seine Geschäftsprognosen angehoben und ist operativ in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Wegen der guten Entwicklung in den ersten neun Monaten und dem hohen Auftragsbestand erwarte der Konzern nun für 2015 einen Umsatz von 925 bis 975 Millionen Euro, teilte SMA am Mittwoch mit. Bisher lag die Prognose bei 850 bis 900 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) soll zwischen zehn und 30 Millionen Euro erreichen, bislang hatte SMA bis zu zehn Millionen erwartet.

Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren unter dem Markteinbruch in Europa gelitten und rote Zahlen geschrieben. Es hatte deshalb zum Jahresbeginn ein Sparprogramm mit massiven Stellenstreichungen auf den Weg gebracht. Im dritten Quartal stieg der Umsatz auf 269,9 (Vorjahreszeitraum: 208,1) Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) erzielte SMA einen Gewinn von 18,3 Millionen Euro nach einem Verlust von 10,3 Millionen vor Jahresfrist.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×