Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2015

12:20 Uhr

Solarfirma hebt Prognose an

Aktie von SMA schießt in die Höhe

Doch kein Verlust bei SMA Solar? Am Freitag korrigiert der Solartechnikkonzern seine Prognose nach oben – und die Anleger reagieren prompt. Der Aktienkurs schießt daraufhin um gut 20 Prozent in die Höhe.

Der Solartechnikhersteller erwartet einen Umsatz von 800 bis 850 Millionen Euro für das Gesamtjahr. dpa

SMA Solar

Der Solartechnikhersteller erwartet einen Umsatz von 800 bis 850 Millionen Euro für das Gesamtjahr.

DüsseldorfDer Solartechnikkonzern SMA Solar hat mit einer Prognoseanhebung seinen Aktienkurs in die Höhe katapultiert. Das Papier schoss am Freitag mit einem Plus von zeitweise gut 20 Prozent an die Spitze des TecDax. Das Unternehmen hatte am Vorabend seinen Ausblick angehoben. Getrieben von einer über den Erwartungen liegenden Entwicklung des Weltmarktes für Photovoltaik-Wechselrichter erwarte der Konzern im Gesamtjahr einen Umsatz von 800 bis 850 Millionen Euro. Zuvor waren 730 bis 770 Millionen angepeilt.

Beim operativen Gewinn (Ebit) sei ein ausgeglichenes Ergebnis möglich, die Spanne reiche bis zu einem Fehlbetrag von 25 Millionen Euro. Zuvor hatte SMA Solar einen Verlust von 30 bis 60 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Bei der Vorlage der Quartalszahlen im Mai hatte Vorstandschef Pierre Pascal Urbon bereits eine Prognoseanhebung als möglich bezeichnet. Da das Geschäft sehr wechselhaft sei, sei der Konzern mit einer konservativen Prognose in das Jahr gestartet. Nun sieht sich SMA Solar auch durch einen hohen Auftragsbestand im Aufwind. Für das erste Halbjahr erwartet das Unternehmen Erlöse von mehr als 420 Millionen Euro und einen operativen Verlust von 15 Millionen Euro. Dies liege innerhalb der bisherigen Prognose. Die Halbjahreszahlen veröffentlicht das Management Mitte August.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×