Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2017

10:17 Uhr

Total

Ölkonzern wappnet sich mit Sparkurs

Der relativ niedrige Ölpreis bescherte Total im letzten Jahr Gewinnverluste. Nun kämpft der Energiekonzern mit einem Sparkurs gegen die anhaltend schwierige Marktsituation.

Der Preis für die Nordsee-Ölsorte Brent hat im vergangenen Jahr im Durchschnitt bei 44 Dollar pro Barrel (159 Liter) gelegen. dpa

Energiekonzerns Total

Der Preis für die Nordsee-Ölsorte Brent hat im vergangenen Jahr im Durchschnitt bei 44 Dollar pro Barrel (159 Liter) gelegen.

ParisTrotz eines Anstiegs der Ölpreise stellt sich der französische Energiekonzern Total mit neuen Einsparungen auf eine anhaltend schwierige Marktsituation ein. Es seien weiter Preisschwankungen zu erwarten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. In diesem Jahr sollen deshalb Kosten in Höhe von 3,5 Milliarden US-Dollar (3,3 Milliarden Euro) eingespart werden. Auch 2016 zog der niedrige Ölpreis das Ergebnis des Konzerns nach unten, der um Sondereffekte bereinigte Gewinn sank um 21 Prozent auf 8,3 Milliarden Dollar (rund 7,8 Milliarden Euro).

Unter Berücksichtigung der Sondereffekte stieg der Gewinn aber um 22 Prozent auf 6,2 Milliarden Dollar. Total kämpft angesichts der relativ niedrigen Ölpreise schon seit längerem mit einem Sparkurs gegen schmelzende Gewinne. Der Umsatz sank 2016 um 9 Prozent auf rund 150 Milliarden Dollar, obwohl der Konzern seine Produktionsmenge erneut ausweitete.

Die größten Öl- und Gaskonzerne der Welt

Platz 9

Petrobras, Brasilien

Jahresumsatz 2016: 81,41 Milliarden US-Dollar

Platz 8

Gazprom, Russland

Jahresumsatz: 99,73 Milliarden Dollar

Platz 7

Chevron (USA)

Jahresumsatz: 110,22 Milliarden Dollar

Platz 6

Total (Frankreich)

Jahresumsatz: 149,74 Milliarden Dollar

Platz 5

BP (Großbritannien)

Jahresumsatz: 183,01 Milliarden Dollar

Platz 4

Exxon Mobil (USA)

Jahresumsatz: 218,61 Milliarden Dollar

Platz 3

PetroChina (China)

Umsatz 2016: 232,83 Milliarden Dollar

Platz 2

Royal Dutch Shell (Großbritannien)

Jahresumsatz: 233,59 Milliarden Dollar

Platz 1

Sinopec (China)

Jahresumsatz: 278,04 Milliarden Dollar

Quelle

Unternehmensangaben/Statista

Zum Jahresende verbesserte sich der Konzern indes sowohl beim Umsatz als auch bei den Gewinnzahlen deutlich. Total habe unter schwierigen Umständen seine Widerstandsfähigkeit bewiesen, erklärte Konzernchef Patrick Pouyanné. Der Preis für die Nordsee-Ölsorte Brent habe im vergangenen Jahr bei starken Schwankungen im Durchschnitt bei 44 Dollar pro Barrel (159 Liter) gelegen. Im Jahr zuvor hatte ein Fass noch 52 Dollar eingebracht, 2014 sogar 100 Dollar. Seit Ende 2016 sei der Preis aber wieder auf rund 55 Dollar pro Barrel gestiegen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×