Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.09.2014

17:19 Uhr

Windbranche

MVV Energie vor Einstieg bei Windparkbauer Juwi

ExklusivIn der Energiebranche bahnt sich eine Kooperation an. Der Energieversorger MVV soll an der kriselnden Firma Juwi interessiert sein. Offiziell will sich niemand äußern, doch in der Branche kursieren bereits erste Zahlen.

Solaranlagen der Firma Juwi: Das Unternehmen hat offenbar einen Investoren gefunden. dapd

Solaranlagen der Firma Juwi: Das Unternehmen hat offenbar einen Investoren gefunden.

DüsseldorfEine Beteiligung des Mannheimer Versorgers MVV Energie am angeschlagenen Wind- und Solarparkbauer Juwi wird immer wahrscheinlicher. Wie das Handelsblatt (Donnerstagausgabe) aus Branchenkreisen erfuhr, ist die MVV der letzte ernsthafte Interessent im Poker um die Juwi AG.

Anfang September war bekannt geworden, dass sich Deutschlands einziger börsennotierter Kommunalversorger für Juwi interessiert. Nun sei man „einen Schritt weiter“, hieß es.

Ein Juwi-Sprecher sagte lediglich, man sei in sehr fortgeschrittenen und vertraulichen Gesprächen mit verschiedenen Investoren. Ein Sprecher der MVV mochte sich nicht zu den Verhandlungen äußern.

In der Windbranche kursieren derweil bereits Zahlen. Demnach könnte sich MVV über eine Kapitalerhöhung mit 100 bis 200 Millionen Euro an Juwi beteiligen.

Die größten Energieversorger der Welt

Platz 10

Den zehnten Platz belegt ein Energieversorger aus Südkorea: Korea Electric Power kam im April 2016 auf einen Marktwert von 33,1 Milliarden US-Dollar.

Quellen: Bloomberg; Factset; Forbes

Platz 9

Den neunten Platz belegt GDF Suez. Das französische Unternehmen hatte im April 2016 einen Marktwert von 39 Milliarden US-Dollar. Ein Jahr zuvor waren es noch 49,5 Milliarden Dollar gewesen.

Platz 8

hiAuf dem achten Platz befindet sich chinesische Energieversorger China Yangtze Power. Im April 2016 war der Konzern 41,8 Milliarden US-Dollar wert.

Platz 7

Dominion Resources auf dem siebten Platz der weltgrößten Energieversorger stammt aus den USA und hat einen Markt von 43,2 Milliarden US-Dollar.

Platz 6

Den sechsten Platz belegt ein Versorger aus Spanien: Iberdrola hat einen Marktwert von 44,1 Milliarden US-Dollar.

Platz 5

Der fünftgrößte Energieversorger stammt aus Spanien. Enel kam im April 2016 auf einen Marktwert von 44,6 Milliarden US-Dollar.

Platz 4

Auf dem vierten Platz befindet sich ein Unternehmen aus den USA: Southern Co. Der Versorger hatte im April 2016 einen Marktwert von 45,3 Milliarden US-Dollar.

Platz 3

Der drittgrößte Energieversorger der Welt kommt aus dem Vereinigten Königreich. National Grid hatte im April 2016 einen Marktwert von 51,4 Milliarden US-Dollar.

Platz 2

Auf dem zweiten Platz befindet sich ein amerikanisches Unternehmen: Nextra Energy. Der Wert des Energieversorgers beträgt 52,8 Milliarden US-Dollar.

Platz 1

Das US-amerikanische Unternehmen Duke Energy ist nach Marktwert wie schon 2015 der weltweit größte Energieversorger. Im April 2016 betrug sein Wert 53,1 Milliarden US-Dollar. 2,3 Milliarden Dollar weniger als im Vorjahr.

Juwi baut auf Druck der Banken rund 400 von einst mehr als 1.500 Stellen ab. 2013 hatte das Unternehmen einen Umsatzeinbruch von knapp 30 Prozent auf 710 Millionen Euro und einen Verlust im mittleren zweistelligen Millionenbereich erlitten. Der Geschäftsbericht für 2013 lag zuletzt noch beim Wirtschaftsprüfer. Nach Handelsblatt-Informationen summieren sich die Verluste für 2013 und 2014 auf rund 100 Millionen Euro

Von

drn

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×