Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2017

12:11 Uhr

Windturbinenbauer

Nordex verbucht Rekord-Aufträge in Deutschland

Für Nordex war das Jahr 2016 erfolgreich. Der Windturbinenbauer erhielt aus Deutschland Aufträge im Gesamtwert von mehr als einer Milliarde Euro. Der weltweite Erfolg wird aber durch Donald Trump bedroht.

Der Windturbinenbauer verzeichnete für 2016 einen Rekordauftragswert aus Deutschland. dpa

Nordex

Der Windturbinenbauer verzeichnete für 2016 einen Rekordauftragswert aus Deutschland.

DüsseldorfDer Windturbinenbauer Nordex hat im vergangenen Jahr in Deutschland so viele Aufträge erhalten wie nie zuvor. Nachdem allein im Dezember Bestellungen über 89 Windenergieanlagen in die Bücher genommen werden konnten, habe sich der Auftragseingang des Jahres 2016 auf dem Heimatmarkt auf über 1,17 Milliarden Euro summiert, teilte der Hamburger Konzern am Freitag mit. Damit steuert das Deutschland-Geschäft ein Drittel zum Gesamt-Auftragseingang bei.

Nordex hatte bereits Mitte der Woche bekannt geben, 2016 zusammen mit der neuen Tochter Acciona Windpower Bestellungen über 3,3 Milliarden Euro erhalten zu haben – ein Plus von 33,6 Prozent. Der Anteil der Regionen Süd- und Nordamerika, in der Acciona vor allem unterwegs ist, machte 34 (Vorjahr: 10) Prozent aus, Afrika und Europa zusammen 65 (90) Prozent.

Ende Februar will Nordex seine vorläufigen Geschäftszahlen für 2016 veröffentlichen und einen Ausblick wagen. Interessant wird dann die Einschätzung von Firmenchef Lars Bondo Krogsgaard zur Entwicklung des US-Geschäftes sein. Der designierte US-Präsident Donald Trump hatte sich im Wahlkampf negativ zu erneuerbaren Energien geäußert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×